In Hamburg und online: Die 9. Graphic-Novel-Tage

Kategorie: Events Veröffentlicht: Donnerstag, 11. März 2021 Geschrieben von ALFONZ-Redaktion

Dieses Jahr ist alles anders – wegen Corona, klar. Davon lassen sich die Hamburger Graphic-Novel-Tage aber nicht abhalten, auch in ihrer nunmehr neunten Ausgabe prominente Vertreterinnen und Vertreter der Neunten Kunst an die Alster zu holen. Vom 22. bis 25. März 2021 sind im Literaturhaus Hamburg unter anderem Dorothée de Monfreid und Anke Kuhl, Rutu Modan und Max Baitinger zu Gast. Ein österreichisch-tschechisches Gespann schaut ebenfalls vorbei. Und das Publikum kann online zusehen.

Es gibt viel nachzuholen –
Das Jubiläum muss warten

Eigentlich stünde in diesem Jahr bereits die zehnte Ausgabe der Hamburger Graphic-Novel-Tage an, doch schon 2020 machte die Corona-Pandemie der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung. Die damals abgesagte neunte Ausgabe wird in diesem Jahr nachgeholt. Unter den neun geladenen Gästen sind auch fünf mit von der Partie, die bereits im vergangenen Jahr auf der Gästeliste standen. An den vier Abenden vom 22. bis 25. März treffen internationale auf deutsche Das Titelbild von Dorothée de Monfreids neuem Comic Spiel und Spaß mit der Hundebande.Comicschaffende und kommen unter der Moderation des Kurators und Literaturchefs der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Andreas Platthaus, miteinander ins Gespräch.

Den Auftakt machen am Montag, 22. März, die Französin Dorothée de Monfreid, die im Mai ihren nächsten Kindercomic Spiel und Spaß mit der Hundebande bei Reprodukt veröffentlichen wird, und ihre Frankfurter Kollegin Anke Kuhl, von der zuletzt Manno! (Klett Kinderbuch) erschienen ist. 

Raymond Koot, besser bekannt als Typex.Um Comics und Kunst und Comics über Kunst geht es am Dienstag, 23. März, wenn sich der Niederländer Raymond Koot alias Typex mit dem deutschen Illustrator Jakob Hinrichs unterhält. Während Typex hierzulande für seine im Carlsen Verlag publizierten Künstlerbiografien Andy – A Factual Fairytale und Rembrandt bekannt ist, hat Hinrichs unter anderem Arthur Schnitzlers Traumnovelle ins Medium Comic überführt.

Das Titelbild von Nachtgestalten.Am dritten Abend sind Nicolas Mahler und Jaroslav Rudiš zu Gast, die gemeinsam die Graphic Novel Nachtgestalten (Luchterhand Literaturverlag) geschaffen haben. Der österreichische Comickünstler (Flaschko, Alte Meister) und der tschechische Schriftsteller (Alois Nebel, Nationalstraße) treffen auf Tina Brenneisen (Das Licht, das Schatten leert), die derzeit an mehreren neuen Projekten arbeitet.

Zum Festivalabschluss am Donnerstag, 25. März, treten die israelische Comiczeichnerin Rutu Modan und Max Baitinger auf. Modans Graphic Novel Tunnel ist Ende 2020 bei Carlsen erschienen (und wurde in einem Artikel in ALFONZ 1/2021 vorgestellt), und Baitinger arbeitet gerade an seinem Die israelische Comiczeichnerin Rutu Modan.neuen Comic Sibylla. Das Gespräch der beiden steht unter dem Motto »Unbedingter Stil- und Stilisierungswillen«.

Die Pandemie erfordert nicht nur Einfallsreichtum, was das Publikum betrifft. Auch die Künstlerinnen und Künstler müssen sich den Gegebenheiten anpassen. Nicht alle Gäste werden vor Ort sein. Die internationalen Teilnehmenden sind per Video zugeschaltet. Und um den Zusehenden einen möglichst reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, werden die Veranstaltungen kurz vor der Ausstrahlung aufgezeichnet. Laut Veranstalter bleibt der Stream jeweils 72 Stunden abrufbar. Das jeweilige Ticket müsse allerdings spätestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn gekauft sein. Signierwünsche an die in Deutschland lebenden Gäste nehme die Buchhandlung Samtleben bei der Bestellung entgegen.

(Quelle: Literaturhaus Hamburg)

Das Plakt zu den 9. Hamburger Graphic-Novel-Tagen, gestaltet von Kathleen Bernsdorf.

DAS PROGRAMM DER GRAPHIC NOVEL TAGE 2021


Comixx mit Klasse – Abschlusspräsentation:
Ein Graphic-Novel-Projekt für Migrantinnen und Migranten an Berufsschulen

Junges Literaturhaus
Montag, 22. 3. 2021, 17.00 Uhr, im kostenlosen Stream auf YouTube

Großmeisterinnen nicht nur für kleine Leser und Leserinnen:
Dorothée de Monfreid (FR) und Anke Kuhl (D)

Literaturhaus, Montag, 22. 3. 2021, 19.00 Uhr, Streamingticket 5 € / Abonnement 12 €
Moderation: Andreas Platthaus
Dolmetscher: Didier Gammelin


Comics über Kunst sind selbst eine Kunst:
Typex (NL) und Jakob Hinrichs (D)

Literaturhaus, Dienstag, 23. 3. 2021, 19.00 Uhr, Streamingticket 5 € / Abonnement 12 €
Moderation: Andreas Platthaus
Dolmetscher: Harrie Claessen


Inhaltliche Vielfalt als Lustprinzip:
Nicolas Mahler (AT), Jaroslav Rudiš (CZ) und Tina Brenneisen (D)

Literaturhaus, Mittwoch, 24. 3. 2021, 19.00 Uhr, Streamingticket 5 € / Abonnement 12 €
Moderation: Andreas Platthaus


Unbedingter Stil- und Stilisierungswillen:
Rutu Modan (IL) und Max Baitinger (D)

Literaturhaus, Donnerstag, 25. 3. 2021, 19.00 Uhr, Streamingticket 5 € / Abonnement 12 €
Moderation: Andreas Platthaus
Dolmetscher: Miriam Auge


Karten: auf www.literaturhaus-hamburg.de, an allen Reservix-Vorverkaufsstellen, bei der kostenpflichtigen Ticket-Hotline 0180 60 15 729 und in der Buchhandlung Samtleben


Illustration © Kathleen Bernsdorf; Abbildungen der Cover © Reprodukt, Luchterhand; Foto Typex © Roy Tee 2018; Foto Rutu Modan © Roni Cnaan


Weiterführende Links:

Homepage des Literaturhauses: www.literaturhaus-hamburg.de