Vienna Comic Con im November - Interview mit Barbara Leithner

Veröffentlicht: Donnerstag, 25. Juni 2015

vcc logo

Vom 21. bis 22. November 2015 wird die erste sogenannte VIECC (Vienna Comic Con) in Österreich stattfinden. Das zweitätige Popkultur- und Gaming-Event in Halle D der Messe Wien wird von Reed Exhibitions in Zusammenarbeit mit ReedPOP, dem laut eigenen Angaben führenden Produzenten für Popkultur-Shows, organisiert. CRON befragte Barbara Leithner (New Business Group Director bei Reed Exhibitions in Österreich) zum Stand der Dinge.

Vienna Comic Con 2015austria48
Interview mit Barbara Leithner

cr ICON-Fragen

Barbara LeithnerDie Vienna Comic Con soll im November, nach dem US-amerikanischen Vorbild großer Comic Cons, erstmals auch in Wien stattfinden. Ist noch alles im Zeitplan? Wie ist der aktuelle Stand der Planung im Juni?

Die Vorbereitungen zur Vienna Comic Con (Twitter #VIECC) laufen ja bereits seit Wochen auf Hochtouren. Das gesamte Team erbringt zurzeit eine unfassbare Leistung, damit wir den Fans am 21. und 22.11. eine tolle Erstveranstaltung bieten können. Und ja: wir sind voll im Zeitplan. Unter anderem werden wir Teil eines internationalen Cosplay-Wettbewerbs sein, aber in Kürze wird unsere neue Homepage online gehen und dann werden wir erste Details zum Programm und den Stars bekanntgeben. Wir haben in den letzten Wochen bereits eine überwältigende Nachfrage bezüglich Tickets. Das freut uns natürlich sehr und beweist, dass die Fans bereits in den Startlöchern stehen und dem Event entgegenfiebern. Und keine Sorge, das Warten auf den Beginn des Ticketverkaufs wird bald ein Ende haben.

Wer sind die Hauptsponsoren und welche Comicverlage und Zeichner werden anwesend sein?

Wie wir schon zur Ankündigung der Vienna Comic Con am 13. Mai gesagt haben, können wir auf die Unterstützung namhafter Unternehmen zurückgreifen. Dazu gehören Egmont Verlagsgesellschaften, Panini Verlags GmbH, KAZÉ Manga & Anime, Microsoft, Sony Computer Entertainment (Playstation), Ubisoft und einige Händler aus Österreich, Deutschland und Frankreich. Darüber hinaus sind wir im Gespräch mit Zeichnern und Stars aus den USA, Asien aber auch Europa. Wir wollen mit dem gezeigten Rahmenprogramm ein breites Spektrum abdecken, damit sich möglichst viele Fans angesprochen fühlen. Am Samstagabend werden wir auch eine Weltpremiere aus Österreich auf der #VIECC zeigen, auf die die schon Community gespannt sein darf. Welche Aussteller, Zeichner und Stars konkret zur #VIECC kommen werden, verraten wir in den kommenden Wochen. Das ist wie in einem guten Buch, Comic oder Film, die Spannung baut sich bis zum Schluss kontinuierlich auf.

Wien selbst hat durchaus eine große Comictradition, Österreich als Land nicht unbedingt. Wie wollen Sie erreichen, dass viele Besucher ins Alpenland reisen, um an dem Event teilzunehmen?

Hinter der Vienna Comic Con (#VIECC) steht niemand Geringerer als die Gründer und Organisatoren der ‚New York Comic Con‘, ReedPOP. Großes Glück für uns, denn ReedPOP gehört zu unserer US-amerikanische Schwesterfirma – das ist für uns wie ein Haupttreffer im Lotto und Garant für eine hohe Qualität. Im #VIECC-Paket (Event, Team, Location) steckt also jede Menge Erfahrung, Qualität und Professionalität im Umgang mit führenden internationalen Pop-Culture-Events. Und das ist eines unserer Key-Assets.

In den vergangenen Wochen seit der Ankündigung haben wir sehr deutlich erkannt, dass allein die Tatsache, dass ReedPOP gemeinsam mit uns die Comic Con nach Wien bringt, jede Menge internationaler Fans mobilisiert. Wir bekommen täglich zahlreiche Anfragen aus Österreich und den angrenzenden Ländern zu Tickets, Hotelunterkünften, Cosplay, Stars usw. Ich bin also mehr als überzeugt davon, dass Comic Con Fans gerne und zahlreich zur Vienna Comic Con anreisen werden.

Wie viele Besucher müssen kommen, damit Sie zufrieden sind?

Zuallererst möchte ich, dass die Fans zufrieden sind. Nach diesem Motto arbeitet ReedPOP seit Jahren konsequent, und der weltweite Erfolg gibt uns Recht. Gehen die Fans glücklich nach Hause, dann bin auch ich glücklich und wir haben ein sehr wichtiges Ziel erreicht. Dann können wir davon ausgehen, dass sie zur Ausgabe 2016 gerne wieder nach Wien kommen. Für eine genaue Prognose der Besucherzahlen müsste ich Superkräfte haben, aber an diesen arbeite ich noch.

Was wird der Eintritt kosten?

Alle Details zu Tickets und deren Preisen werden wir in den kommenden Wochen veröffentlichen. Spannung bis dahin ist durchaus gewollt. Was ich bereits verraten kann ist, dass es Ein- und Zweitagespässe sowie VIP und Special Tickets geben wird. Tickets werden online auf www.vienna-comiccon.com verfügbar sein. Alle Fans, die als Erste über den Start des Ticketverkaufs informiert werden möchten, empfehle ich die Anmeldung zu unserem Newsletter, dort informieren wir in den nächsten Monaten bis zum Event laufend über die aktuellsten News zur Show.

Wie sehen Sie die Bestrebungen, dass in Deutschland für 2016 gleich zwei Großveranstaltungen nach gleichem Strickmuster geplant sind?

Eigentlich finde ich das großartig, offensichtlich treffen wir mit der #VIECC genau den Zeitgeist und die Wünsche der Fans. Und mit dem Know-How von ReedPOP im Gepäck haben wir ein Asset, das unsere Konkurrenz nicht hat. Das stimmt mich ziemlich zuversichtlich, dass wir eine passgenaue Convention für die Fans auf die Beine stellen werden. Im Speziellen wollen wir auch Fans aus Central and Eastern Europe ansprechen, nach Wien zu kommen, wir haben sogar schon Anfragen aus Serbien erhalten. Und letztendlich entscheiden die Fans, wohin sie gehen und auf welchem Event sie den meisten Spaß haben.

Die Fragen stellte Matthias Hofmann

MesseWien DavidFaberFotos:
Barbara Leithner (New Business Group Director bei Reed Exhibitions in Österreich – bereits im VIECC-Look) © 2015 ReedPOP, Messe Wien Außenansicht © Reed Exhibitions / David Faber


Weiterführender Link:

Homepage der Veranstaltung: Vienna Comic Con