15.000 Euro für neue Graphic Novel

Veröffentlicht: Montag, 13. Januar 2014

ConmicBuchpreis

Heute beginnt die Ausschreibung für den neuen Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung, mit dem in Zukunft hervorragende deutschsprachige Graphic Novels ausgezeichnet werden sollen. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis und wird jährlich für einen noch nicht publizierten Band vergeben. Die Berthold Leibinger Stiftung möchte die Bekanntheit des Mediums fördern und die Verfasser anspruchsvoller Werke unterstützen.

15.000 Euro für Graphic Novelgermany48
Bewerbungsfrist bis 1. Juli 2014

 

Diese Auszeichnung ist neu. Ihr Ziel: Eine mit 15.000 EUR dotierte Auszeichnung soll dem literarischen deutschsprachigen Comic neue Impulse geben. 

Seit 1992 fördert die Berthold Leibinger Stiftung wissenschaftliche, kulturelle, kirchliche und soziale Einrichtungen und Projekte. Individuelles Engagement und die Übernahme von Verantwortung bilden das Fundament für die zukünftige Entwicklung unserer Gesellschaft. 

Berthold Lleibinger Stiftung Logo

Der neue Comicbuchpreis soll jährlich in Stuttgart für einen hervorragenden eigenständigen literarischen Comic in deutscher Sprache vergeben werden, der noch unveröffentlicht ist. Die Ausschreibung für den Comicbuchpreis beginnt ab sofort. Interessenten können sich mit Ihren Arbeiten bis zum 1. Juli 2014 bei der Berthold Leibinger Stiftung bewerben. 

Die Preisverleihung findet im April 2015 im Literaturhaus Stuttgart statt, wo das prämierte Werk zeitgleich der Öffentlichkeit in Auszügen vorgestellt wird. Später ist die Ausstellung zu dem Band außerdem im Literarischen Colloquium Berlin zu sehen. 

Die Jury des Comicbuchpreises ist mit zahlreichen namhaften Experten besetzt. Den Vorsitz hat Andreas Platthaus von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, weitere Juroren sind David Basler vom Verlag Edition Moderne, Frank Druffner vom Deutschen Literaturarchiv Marbach, die Übersetzerin und Journalistin Brigitte Helbling sowie Florian Höllerer vom Literarischen Colloquium Berlin. Zur Jury gehören außerdem Stefanie Stegmann, die Leiterin des Literaturhauses Stuttgart sowie der Schriftsteller Thomas von Steinaecker und Lars von Törne vom Berliner Tagesspiegel

Im deutschsprachigen Raum entwickelt sich der literarische Comic langsamer als im internationalen Vergleich, die Auflagen der Bände sind kleiner und die Popularität der Gattung ist geringer. Die Berthold Leibinger Stiftung möchte die Bekanntheit des Genres fördern und die Verfasser anspruchsvoller Werke unterstützen. 

Die Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen zum Preis sind zu finden auf der Website der Berthold Leibinger Stiftung unter www.leibinger-stiftung.de.


Weiterführender Link:

Informationsseite zum Comicbuchpreis: Leibinger Stiftung