Munch und Schwitters: Ausstellung in Warnemünde

Veröffentlicht: Donnerstag, 26. September 2013

Munch

»Edvard Munch und Kurt Schwitters im Comic - darf man oder kann man das überhaupt?« fragen Henry Tesch, der Vorsitzende des Edvard-Munch-Haus e.V. und Petra Schmidt Dreyblatt, die künstlerische Leiterin des Edvard-Munch-Haus e.V., in ihrer Einladung zur Eröffnung der Ausstellung »Steffen Kverneland/Munch - Lars Fiske/Merz - Comic-Künstler aus Oslo«, die in Warnemünde stattfindet.

Steffen Kverneland & Lars Fiskegermany48norway48
Comic-Künstler aus Oslo

Ja, man kann und darf. Fasziniert von der Kunst Edvard Munchs und Kurt Schwitters beschäftigten sich Steffen Kverneland und Lars Fiske mehrere Jahre intensiv mit Leben und Werk beider Künstler. Sie recherchierten und sammelten Zitate der Künstler und ihrer Zeitgenossen und nahmen sie als narratives Fundament ihrer Bildergeschichten. Entstanden sind hunderte Zeichnungen, die sie in zwei Bänden – Munch und Merz – veröffentlicht haben. Ihre Arbeiten haben in Norwegen großen Beifall bekommen, auch weil sie eine sehr vitale Form der künstlerischen Auseinandersetzung mit zwei exemplarischen Künstlern des 20. Jahrhunderts gewagt und meisterhaft bewältigt haben.

Lars Fiske  Steffen Kverneland

Die Ausstellungseröffnung findet statt am Samstag, den 28. September 2013. Beginn ist um 17 Uhr. Die beiden Künstler, Steffen Kverneland und Lars Fiske, sind persönlich anwesend und stellen im Edvard-Munch-Haus 40 Originalzeichnungen vor und signieren ihre Graphic Novels, die dieses Jahr im Berliner avant-verlag erschienen sind.

Munch  Merz

Die Ausstellung wird vom 28. September bis zum 3. November im Edvard-Munch-Haus zu sehen sein.

Abbildungen © avant-verlag


Weiterführender Link:

Homepage des EMH: Edvard Munch Haus