Relaunch-Mania: Neue Abenteuer von Bob Morane und Rick Master

Erstellt: Donnerstag, 01. August 2013 Veröffentlicht: Donnerstag, 01. August 2013

Rick Master

Ihre Schöpfer sind gestorben oder längst nicht mehr aktiv, aber die Helden leben weiter. Die Meldungen, welche die Rückkehr eines alten frankobelgischen Comicklassikers ankündigen, häufen sich. Nachdem die Fliegerhelden Mick Tanguy und Ernest Laverdure am Ende einer größeren Durststrecken wieder mit neuen Abenteuern den Himmel unsicher machen, bekommen in absehbarer Zeit drei weitere Großkaliber, die deutschen Lesern aus dem ZACK Magazin des Koralle Verlags bekannt sind, eine Frischzellenkur verpasst.

Gleich zwei neue Rick Master Abenteuer geplantfrance48belgium48
Weitere alte ZACK-Helden kommen bis 2015 zurück

Alte Helden sind nicht kleinzukriegen. Das haben auch längst die großen Verlagshäuser in aller Welt begriffen, die einen guten Teil ihres Umsatzes den Verkäufen früherer Erfolge verdanken. Und wenn sich die alten Abenteuer nicht mehr so gut verkaufen, werden neue Teams darauf angesetzt und verpassen einer Serie und möglicherweise auch deren Stil ein Update.

In den USA ist das völlig normal und längst Tagesgeschäft, in Europa seien hier nur Asterix (neues Album von Didier Conrad und Jean-Yves Ferri im Oktober), Michel Vaillant (Relaunch mit modernem Setting) und die Abenteuer von Captain Blake und Professor Mortimer genannt. Die klassische Ligne-Claire-Serie von E.P. Jacobs wurde just diesen Monat mit einen neuen Band 18 (»Das Gelübde der fünf Lords« von Yves Sente und André Juillard) fortgesetzt.

Michael Vaillant, neu interpretiert von Marc Bourgne

Wie unlängst bekannt wurde, werden nun auch die abenteuerlichen Geschichten von Bob Morane einem Lifting unterzogen, und Zeichner Dimitri Armand (Angor) gestaltet neue Episoden des Helden von Herni Vernes nach Szenarios von Luc Brunschwig und Aurélien Ducoudray.

Bob Morane im Jahr 2013

Aber es geht noch weiter … viel weiter!

Wie das niederländische Fachmagazin Stripschrift in seiner neuen Ausgabe meldet, sollen im Frühjahr 2015 auch die Detektivgeschichten mit Rick Master fortgesetzt werden. Nach dem Tod von Zeichner Tibet im Jahr 2010 hat auch Szenarist André-Paul Duchâteau die Erlaubnis dazu erteilt, und der Dargaud Verlag soll gleich zwei Teams auf Rick Master angesetzt haben. Nach Texten von Jean-Christophe Derrien (Miss Endicott) gibt es eine Fortsetzung im Stil der 1960er Jahre, und Szenarist Zidrou (Rasselbande) schreibt gerade einen Oneshot. Wer für die zeichnerische Umsetzung verantwortlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

So verhält es sich auch mit den Plänen von Dargaud für einen Relaunch der Fliegerabenteuer von Major Dan Cooper. Auch hier starb sein Schöpfer Albert Weinberg vor einiger Zeit, nun gab es innerhalb des Verlagshauses eine Mini-Ausschreibung, mit der ein neues Team gefunden werden soll.

Da stellt sich natürlich – wieder einmal – die Frage, wann denn die Rechtsnachfolger Hergés und ihr Verlag Moulinsart merken, was die Stunde geschlagen hat. Ewig werden die zwar zeitlosen, aber jeden Tag ein wenig mehr in die Jahre kommenden Abenteuer von Tim und Struppi nicht mehr zu den Bestsellern zählen. Daran konnte auch ein Spielberg-Kinofilm nicht viel ändern. Eine Fortsetzung der Comics dagegen würde der Marke dringend benötigtes frisches Blut zuführen.

Abbildungen © LeLombard, Graton éditeur, Dupuis, Dargaud