US-Markt: Sales Charts September 2011

Veröffentlicht: Dienstag, 18. Oktober 2011

Abt: Comics Sales Charts USA

»US SALES CHARTS SPOTLIGHTS«

Folge 5: September 2011 – DC überrollt Marvel!

Marktbeobachtungen von Crayton und dem Nachbar

[Der Nachbar]

Grüße und so!

Hier sind sie also, die Comicverkaufszahlen vom September. Der Monat in dem DCs Flut an neuaufgelegten Superheldencomics mit den jeweiligen #1-Heften in die Läden bzw. als digitale Ausgaben direkt in die Computer der Leser kam. Wie zu erwarten war, haben sich diese Comics äußerst positiv auf die Verkaufszahlen ausgewirkt. DCs Aushängeschilder Superman, Batman, Action Comics und Detective Comics konnten sich dabei ganz vorne im Ranking positionieren.

Dass DCs Erzrivale Marvel dabei jedoch so sehr in den Hintergrund gedrängt wurde, überrascht dann doch ein wenig. In den gesamten Top 30 finden sich nur neun (9!) Marvel-Titel. Das haben Crayton und ich seit wir unsere Verkaufszahlenartikel auf Craytons Comic-Blog veröffentlichen, zwei Jahre ist das jetzt schon her, noch nie erlebt. Jetzt aber genug Vorgeplänkel, schauen wir uns mal die Verkaufszahlen an.

TOP 30 US-COMICS:

September 2011 (Fachhandel)

Platz Titel # Preis Verlag geschätzte Anzahl
1 Batman 001 $2,99 DC 188.420
2 Action Comics 001 $3,99 DC 182.748
3 Green Lantern 001 $2,99 DC 141.682
4 Flash 001 $2,99 DC 129.260
5 Superman 001 $2,99 DC 118.376
6 Detective Comics 001 $2,99 DC 103.392
7 Batman The Dark Knight 001 $2,99 DC 98.389
8 Fear Itself 006 $3,99 Marvel 93.032
9 Ultimate Comics Spider-Man 001 $3,99 Marvel 87.237
10 Batman And Robin 001 $2,99 DC 85.242
11 Green Lantern New Guardians 001 $2,99 DC 84.033
12 Batgirl 001 $2,99 DC 81.489
13 Wonder Woman 001 $2,99 DC 76.214
14 Green Lantern Corps 001 $2,99 DC 74.769
15 Teen Titans 001 $2,99 DC 73.675
16 Aquaman 001 $2,99 DC 72.272
17 Batwoman 001 $2,99 DC 72.228
18 Amazing Spider-Man 669 $3,99 Marvel 71.944
19 Red Lanterns 001 $2,99 DC 66.546
20 Justice League Dark 001 $2,99 DC 62.856
21 Nightwing 001 $2,99 DC 62.717
22 Ultimate Comics X-Men 001 $3,99 Marvel 62.080
23 Avengers 017 $3,99 Marvel 61.492
24 Justice League International 001 $2,99 DC 61.079
25 Uncanny X-Men 543 $3,99 Marvel 58.326
26 New Avengers 016 $3,99 Marvel 57.959
27 Amazing Spider-Man 670 $3,99 Marvel 57.599
28 Green Arrow 001 $2,99 DC 55.512
29 Swamp Thing 001 $2,99 DC 54.757
30 Captain America 003 $3,99 Marvel 54.413

Platz 1 belegt DC mit Batman. Geschätzte 188.420 an den Comicfachhandel ausgelieferte Hefte (digitale Comics nicht mitberücksichtigt) beweisen eindrucksvoll, wie populär die Fledermaus zur Zeit bei den Lesern ist. Dass nächstes Jahr ein neuer Batman-Film in die Kinos kommt, dürfte das Interesse an dieser Comicfigur wohl auch etwas beflügeln. Viel mehr aber liegt es wohl am Kreativteam, welches hinter dem neuen Comic steckt. Autor Scott Snyder, der dieses Jahr sowohl den Eisner- als auch den Harvey-Award für American Vampire gewann, ist mit Batman nämlich schon bestens vertraut, da er bereits einige sehr gute Geschichten des Mitternachtsdetektivs geschrieben hat. Zeichner Greg Capullo konnte sich u.a. mit seinen Arbeiten zu Spawn und Haunt einen Namen in der Branche machen.

Dicht gefolgt auf Platz 2 (ca. 182.748 Hefte) findet sich mit Action Comics ein Urgestein von DC. Nach 73 Jahren und 904 durchgehenden Ausgaben wurde auch diese Serie im Rahmen der New 52-Aktion auf 1 zurückgesetzt. Für einige eingefleischte Fans und Sammler kam diese Zäsur (relativ) kurz vor der 1000. Ausgabe einem Verbrechen gleich und die Ausrufe der Empörung waren dementsprechend laut.

Green Lantern, Flash, Superman, Detective Comics und Batman - The Dark Knight folgen auf den Plätzen 3 bis 7 und können dabei fast alle die magische 100.000er-Marke durchbrechen, die in den letzten Monaten das höchste der Gefühle für eine Comicserie im Ranking war. Die Markteinführung seiner neuen Titel hat DC fraglos exzellent hinbekommen. Ob der Verlag aber auch sein langfristiges Ziel, die Wiederbelebung des US-Comicmarkts und die Dominanz desselbigen, realisieren kann, bleibt abzuwarten. Der September ist jedenfalls schon jetzt ein ganz besonderer Monat für die Comicverkaufszahlen. Die kumulierten Top 30-Titel ergeben nämlich über 2,5 Millionen Hefte. So eine Zahl gab es zuletzt im August 2009!

Wie anfangs erwähnt, steht Marvel im September mit dem Rücken zur Wand. Das Finale vom Fear Itself-Event auf Platz 8 ist der erste Marvel-Titel im Ranking, gefolgt vom neuen Ultimate Comics Spider-Man. Dass es diese beiden Comics, die für sich alleine betrachtet in jedem anderen Monat wahrscheinlich den ersten Platz gemacht hätten, es nur auf die hinteren Plätze geschafft haben, zeugt von DCs erfolgreicher Vermarktung seiner New 52-Titel. Aber auch die Aufteilung der Top 30 spricht für sich: neun Marvel- gegen 21 DC-Titel. Stärker war DC schon lange nicht mehr.

Allerdings wird es damit im nächsten, spätestens im übernächsten Monat wahrscheinlich schon wieder vorbei sein, wenn sich die Auswirkungen der #1-Hefte verflüchtigt haben. In den darauffolgenden Monaten wird sich dann auch herauskristallisieren, welche DC-Titel über ein langfristiges Kaufpotential verfügen und zu einer längeren »Ongoing« ausgebaut werden können.

Der erste nicht-Marvel-DC-Titel war diesmal übrigens Buffy the Vampire Slayer aus dem Hause Dark Horse (Platz 52). Die Teenage Mutant Ninja Turtles (IDW), welche im August ihr Debüt feierten und einen guten 48. Platz einnehmen konnten, fielen bereits einen Monat später auf den 113. Platz zurück, was natürlich auch zum Teil DCs erfolgreichen New 52 zuzuschreiben ist.

[Crayton]

Hallo zusammen,

der September stand ganz im Zeichen von DCs New 52. Während diese die Top 30 stark prägten, möchte ich mich an dieser Stelle aber mit zwei anderen Serien beschäftigen. Abseits der beiden Großen, DC und Marvel, gibt es ja viele andere kleinere Verlage. Zwei der erfolgreichsten unter ihnen sind sicherlich Dark Horse Comics und Image Comics. Von diesen beiden habe ich mir jeweils eine Serie herausgepickt. Ich habe mich dabei für Buffy The Vampire Slayer (Dark Horse Comics) und The Walking Dead (Image Comics) entschieden und mir hier die Verkaufszahlen der letzten zwölf Hefte angeschaut.

Zusätzlich habe ich diesmal neben den Verkaufszahlen und den prozentualen Veränderung zum Vorgängerheft, auch mal die jeweilige Platzierung des Heftes im Monat mit aufgeführt.

Buffy The Vampire Slayer (Dark Horse Comics)

Titel # Verkaufzahlen Monat Jahr Platzierung im Monat Veränderung
             
Buffy (Season 8) 030 49.132 November 2009 38 -
031 47.013 Januar 2010 25 -4,31%
032 47.945 Februar 28 1,98%
033 46.571 März 33 -2,87%
034 45.909 April 27 -1,42%
035 45.446 Mai 36 -1,01%
036 44.883 September 31 -1,24%
037 43.021 Oktober 32 -4,15%
038 41.189 November 30 -4,26%
039 40.010 Dezember 32 -2,86%
040 39.486 Januar 2011 25 -1,31%
Buffy  (Season 9) 001 42.945 September 52 8,76%

Buffy war nicht nur als TV-Serie ein Erfolg. Auch ihre Comicserie ist schon seit Jahren sehr erfolgreich. Vor allem Buffy The Vampire Slayer Season 8, die direkte Fortsetzung der TV-Serie, platzierte sich mit seinen Heften oft sehr gut. Fast immer waren die Hefte unter den Top 40 zu finden. Ab und an reichte es sogar für eine Top 25 Platzierung (das gelang zuletzt mit den Heften #31 im Januar 2010 und #40 im Januar 2011, die jeweils den 25. Platz des Monats erreichten). Auch  einige andere Hefte verpassten eine Top 25 Platzierung meistens nur knapp. Insgesamt war Buffy lange Zeit die erfolgreichste Serie eines anderen Verlages außer Marvel oder DC. Die letzten elf Hefte der Season 8 verkauften sich durchschnittlich 44.600 Mal. Ein sehr ordentlicher Wert, wie ich finde. Die Serie ist eines der Zugpferde von Dark Horse Comics. Das erste Heft von Buffy The Vampire Slayer Season 9 kam diesen September auf den Markt und wieder war der Start mehr als gelungen. Mit 42.945 verkauften Comics fängt man gut an. Mit Platz 52 platziert man sich auch ganz ordentlich in einem Monat, der vom New 52 Hype geprägt ist. Einige der New 52 Hefte wie z.B. OMAC, Resurrection Man oder Voodoo konnte Buffy sogar hinter sich lassen.

 

The Walking Dead (Image Comics)

Titel # Verkaufzahlen Monat Jahr Platzierung im Monat Veränderung
             
The Walking Dead 077 27.448 September 2010 69 -
078 27.947 Oktober 71 1,82%
079 28.971 November 60 3,66%
080 29.526 Januar 2011 48 1,92%
081 30.750 Februar 45 4,15%
082 31.174 März 51 1,38%
083 33.686 März 42 8,06%
084 31.930 April 48 -5,21%
085 37.552 Mai 40 17,61%
086 32.187 Juni 52 -14,29%
087 32.126 Juli 51 -0,19%
088 31.839 August 51 -0,89%

Eine weitere Serie, die sich regelmäßig in den Top 100 platzieren kann, ist The Walking Dead. Seit 2003 kämpft sich Ex-Polizist Rick Grimes durch eine zombieverseuchte Welt. Auch nach all diesen Jahren scheinen die Geschichten immer noch genug Leute zu begeistern. So verkauften sich die letzten zwölf The Walking Dead Hefte durchschnittlich 31.261 Mal. Dabei reichte es fast immer zu einer Platzierung unter den besten 70 (im Oktober 2010 war es mal Platz 71). Hin und wieder platzierte sich die Serie sogar unter den Top 50 oder verfehlte diese nur knapp.

Fazit

Buffy The Vampire Slayer und The Walking Dead sind zwei Serien, die durchaus mit vielen anderen der beiden großen Verlage Marvel und DC mit der Höhe ihrer Verkaufszahlen mithalten können. Oft stehen beide aber nicht so sehr im Blickpunkt, wie sie es sicher verdient hätten.

 

 

 

Abbildungen © Marvel (Avengers), DC Comics (Justice League, Flashpint), IDW (TMNT)

Archiv: US Sales Charts Spotlights (ältere Folgen)


Hinweis:
Diamond Comics Distributors, Inc., der größte Vertrieb von Comics in Nordamerika, veröffentlicht regelmäßig monatlich eine Verkaufsübersicht. Zwar spiegeln die Zahlen »nur« die Liefermengen des Großhändlers an die US-Comicshops wider (ohne Buchhandel und Diamond UK), aber sie können dennoch gut als Gradmesser für die Verkäufe an der Ladentheke dienen. Jeden Monat werden diese geschätzten Zahlen vom Branchendienst ICv2 bekanntgegeben und analysiert.


Über die Autoren

»Crayton« und »Der Nachbar« (beide Anfang 30, wohnhaft zwischen Köln und Düsseldorf) sind schon seit ihrer Kindheit begeisterte Comicfans. Neben Klassikern wie Asterix, Lucky Luke und Disneys Lustige Taschenbücher kamen auch recht schnell die Superheldengeschichten von Spider-Man & Co. in ihre Finger. Vor zwei Jahren startete Crayton seinen gleichnamigen Blog, in dem News, Reviews, TV-Tipps etc. zu US-Superhelden von Marvel und DC veröffentlicht werden. Unterstützt wird er dabei vom Nachbar, der sein Augenmerk mehr auf die kleineren Verlage und z.T. auch Manga legt.

Den Comic-Blog der beiden erreicht man hier: Craytons Comic-Blog