Jeremiah Band 33

Navigation: Start Rezensionen Schwarzer Turm Schwarzer Turm: Ulf Salzmanns Angst

Schwarzer Turm: Ulf Salzmanns Angst

Abt: Rezension

Wie wär's mit etwas Angst?

Bis vor kurzem nur digitalisiert im weltweiten Netz zu sehen, kann man sich »Angst« jetzt real ins Bücherregal stellen. Von gratis zu »macht Neun-Euro-fünfundneunzig«. Spielen da die Leser mit? Bei beliebten und gut gemachten Inhalten durchaus. Der Weimarer Ulf Salzmann hat es vorgemacht.

→ von Alexander Lachwitz

Ein Buch mit »Angst« zu betiteln kann man mutig nennen. Es heißt nicht »Ich und die Angst«  oder »Alles was sie schon immer über Angst wissen wollten«, sondern einfach »Angst«. Damit werden Erwartungen geschürt, aber keine unlösbaren Versprechen gegeben. Aber was verbirgt sich denn nun genau hinter »Angst«?

Ulf Salzmann veröffentlicht auf seiner Webseite flausen.net in unregelmäßigen Abständen Anekdoten aus seinem Leben in gezeichneter Form. Dabei stolperte vor einigen Monaten die »Angst« als Gaststar in seinen Webcomic. In den folgenden Wochen und Monaten gab es dementsprechend immer öfter Beiträge mit oder über die Angst.

Dass diese hier als kleines rosa Plüschmännlein herbeikommt und nie einen Ton sagt, wirkt auf den ersten und vielleicht auch auf den zweiten Blick verwirrend. Aber was erwartet man sich von der Angst? Etwas schreckliches, etwas lautes, etwas das permanent an einem herumnörgelt oder ins Gewissen redet?

Ulf Salzmann hat sich entschieden, die Angst als reine Reflektionsfläche für die eigenen Empfindungen zu zeigen, oder wie er es selbst sagt: »In ihrem defensiven Pessimismus ist sie die optimale Projektionsfläche für Schuld!«

Zugegeben, »Angst« ist nicht unbedingt eines der zugänglichsten Bücher. Mancher mag sich zuerst fragen was uns der Autor nun sagen will. Slapstick, stille Momente und gute Pointen mischen sich hier scheinbar wahllos. Erst wenn man sich aber auf die Idee der Angst selbst einlassen kann, erschließt sich einem auf einmal eine gänzlich neue Metaebene. Wo vorher Ratlosigkeit herrschte, erschließen sich mit einem mal verschiedenste Interpretationsmöglichkeiten und lassen einen so schnell nicht mehr los.

Wer auf Nummer sicher gehen will ob ihm der erzählerische Stil und die Perspektive des Autors überhaupt zusagen, kann sich auf der Webseite von Ulf Salzmann in Ruhe einen Eindruck verschaffen von dem was ihm erwartet. Natürlich kann man kritisch fragen warum man ein Buch kaufen soll, dessen Inhalt gänzlich kostenlos online zu lesen ist. Geldscheffelei kann man bei einem Preis von weniger als zehn Euro wirklich niemandem vorwerfen. Viel mehr sollte man die Unterschiede zwischen dem Lesen auf dem Bildschirm, und dem gemütlichen Schmökern abends in einem unterhaltsamen Buch nicht unterschätzen. Beides hat seine Qualitäten und das eine gräbt dem anderen keineswegs das Wasser ab.

»Angst« ist ein sehr anregendes kleines Buch über ein alltägliches Thema, welches viel zu oft unnötig aufgeblasen wird und bei genauerer Betrachtung erschreckend banal wirken kann. Ulf Salzmann hat sich die Mühe gemacht immer wieder auf dieses Thema zu blicken und seine Ergebnisse in eine anschauliche Form modelliert. Definitiv ein Buch, welches einen zweiten Blick mehr als verdient.

 

Abbildungen © Ulf Salzmann


Angst
Originalausgabe
Text/Zeichnungen/Farbe: Ulf Salzmann

Verlag Schwarzer Turm
Hardcover | Kleinformat | 48 Seiten | farbig
ISBN [nicht vorhanden] | Preis: 9,95 Euro


Weiterführende Links:

Homepage des Webcomics Flausen: flausen.net
Verlag Schwarzer Turm: Angst

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2014

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.