Carlsen Manga: Programmvorschau 2013 - Interview Kai-Steffen Schwarz

Veröffentlicht: Mittwoch, 14. November 2012

Rock Lee

Die Frühjahr- und Sommerprogramme der großen Verlage stehen fest und werden nach und nach bekanntgegeben. Für das Programm von Carlsen Manga ist Kai-Steffen Schwarz verantwortlich. CRON unterhielt sich mit ihm über die besonderen Titel im neuen Programm des Manga-Marktführers und wie die neuen »Seinen Manga« für erwachsene Leser laufen.

Carlsen Manga:
Programm-Highlights in Frühjahr/Sommer 2013germany48japan48
Interview mit Kai-Steffen Schwarz

 

Kai, das Sommerprogramm 2013 bietet wieder eine abwechslungsreiche Mischung für Manga-Fans. Sprechen wir zuerst über die Eigenproduktionen. Für April ist Christina Plakas Einzelband »Kimi He – Worte an Dich« vorgesehen. Das hört sich inhaltlich interessant an.

Kai-Steffen Schwarz, Programmleiter Carlsen MangaKimi-He ist tatsächlich ein ganz besonderer Titel von Christina – es ist nämlich ihre Abschlussarbeit zu ihrer Uni-Zeit in Kyoto. Das Buch ist autobiografisch inspiriert, die Leserichtung westlich (!), und geschildert wird eine Liebesgeschichte zwischen ihr und einem Japaner. Seit Jahren erzählen wir immer wieder davon, wie Comics und Manga der jüngeren Zeichnergeneration wohl ausschauen mögen, wenn sie nicht mehr bestimmten Genre-Konventionen folgen, sondern eigene Lebenserfahrungen in sie einfließen. Bei diesem Buch kann man das sehr schön sehen – mit ihren bisherigen Manga hat Kimi-He nämlich überhaupt nichts mehr gemein, noch nicht mal den Zeichenstil. Der ist jetzt viel detaillierter, noch dazu arbeitet sie diesmal komplett ohne Panel-Umrandungen. Das Buch wird im größeren Format und in einer gehobenen Ausstattung (ähnlich dem Band »3/11«) erscheinen.

Von der Österreicherin Melanie Schober, die ja quasi zu euren Hauszeichnerinnen gehört, ist ein sehr ambitioniertes Projekt in der Pipeline, ein Vierteiler für erwachsene Leser. Um was geht’s bei Skull Party genau?

Die Geschichte Skull Party ist ein Genre-Mix aus Science Fiction, Action und schräger Comedy, und bietet sogar erotische Komponenten, weshalb wir die Serie ab 16 Jahren empfehlen. Von der Story möchte ich hier nur verraten, dass sie sich um den Studenten und Rebellen Emil dreht, die Menschen darin mittels Drogen von der Regierung kontrolliert werden und eine große Verschwörung am Laufen ist. Schon die Covergestaltung setzt sich stark von dem ab, wie Manga üblicherweise aussehen – und Melanie hat ihren Zeichenstil gegenüber ihrer letzten Serie Personal Paradise noch einmal ein gehöriges Stück weiterentwickelt.

Wir sind sehr gespannt, wie Skull Party ankommen wird, zumal sie auf Wunsch Melanie Schobers in westlicher Leserichtung angelegt ist und so vielleicht auch der eine oder andere zugreifen wird, der bisher keine Manga lesen mag. In jedem Fall werden wir uns für diese fantastische Serie einige besondere Promo-Dinge ausdenken. Melanie arbeitet hier vor, weshalb wir die Folgebände (insgesamt vier sind geplant) auch halbjährlich geplant haben.

Kimi Ke  Skull Party Band 1

Im zu Ende gehenden Jahr 2012 hat Carlsen eine bemerkenswerte »Seinen«-Offensive gefahren und das Augenmerk auf Manga der härteren Gangart oder komplexere Stoffe, die nicht für Kinder gedacht sind, gelegt. Ich persönlich habe neue Titel wie Billy Bat, I am a Hero oder Vinland Saga richtig genossen, und ich bin von Haus aus kein Manga-Fan. Hier wird auch grafisch was geboten, so dass man sich stellenweise sogar ein größeres Comicformat gewünscht. Wie zufrieden bist du mit der Performance dieser neuen Titel (inkl. Ikigami, Manhole, etc. ) und welcher davon verkauft sich bislang am besten?

Freut mich sehr, dass dir diese Serien gefallen – sie sind alle auch etwas realistischer gezeichnet und richten sich gerade auch an erfahrenere Leser, die sonst »erwachsenere« Comics aus den USA oder Europa bevorzugen. Mit den Verkäufen der neueren Seinen-Manga sind wir durchaus zufrieden – allerdings hat sich noch keine von ihnen zum Megaseller entwickelt. Das war aber auch nicht zu erwarten. Die Verkäufe liegen relativ nahe beieinander, wobei der Zombie-Thriller I Am A Hero vielleicht einen hauchdünnen Tick vor den anderen Neustarts liegt.

Im Grunde muss man hier etwas weiter ausholen: die allerersten Manga bei uns Anfang der 90er Jahre – wie Akira oder Battle Angel Alita – waren ja bereits „Seinen Manga“ für erwachsenere Zielgruppen. Über die Jahre haben wir in diesem Segment immer wieder neue Titel veröffentlicht, wie z.B. Lady Snowblood und Titel wie Ikkyu. Auch andere Verlage haben sich ja nicht lumpen lassen, exemplarisch möchte ich mal Egmont mit Blade Of The Immortal und Vagabond, oder Panini mit Lone Wolf & Cub hervorheben.

Zuletzt war es mit erwachseneren Titeln auf dem deutschen Markt aber wieder etwas ruhiger geworden, statt dessen regierten viele rosafarbene Shojo-Titel die Neuheitentische - weshalb wir 2012 absichtlich einen Schwerpunkt auf das Seinen-Segment gelegt haben. Dazu ermutigt haben uns die Verkaufszahlen von Serien wie Highschool Of The Dead oder Doubt, die nach streng japanischen Maßstäben zwar keine Seinen-Serien sind (sondern noch zu den Shonen gezählt werden), aber bei uns »Ab 16« empfohlen werden. Wir wissen also, dass ein Großteil der ersten Manga-Lesegeneration längst erwachsen ist und endlich mal andere Stoffe lesen möchte. Und ja, grafisch sind die Serien mitunter sehr aufregend umgesetzt, weshalb wir uns im Prinzip auch ein größeres Format (z.B. wie bei Pluto) für sie vorstellen könnten. Allerdings brächte dies natürlich eine Preisgestaltung um 12,90 bis 14,90 Euro pro Band mit sich, den unserer Einschätzung nach viele Manga-Fans nicht mitmachen würden. Gerade bei Serien, die um die zehn Bände oder sogar mehr umfassen, schien es uns ratsam, dann zwar ein leicht größeres TB-Format zu wählen, den Preis pro Band aber eher bei 7,95 Euro einzupendeln. Also, ja: Seinen Manga sind Manga für Comicleser, für Thrillerfreunde und Liebhaber von HBO-Serien, weil die Charaktere darin unglaubliche Entwicklungen durchmachen und in jeder Episode alles passieren kann! Bevor sich aber einige erschrecken: Das Taschenbuch-Format ist definitiv groß genug, um die Grafik wirken zu lassen und den Text lesbar zu haben.

Für eine »echte« Zwischenbilanz zu den neuen Serien ist es mir sechs (Vinland Saga) bis einen Monat nach Launch (Billy Bat) noch etwas zu früh. Klar ist für uns, dass wir dieses Segment pflegen und weiter aktiv beackern wollen – mit durchschnittlich drei bis vier neuen Bänden pro Monat – und uns auch noch ein paar Dinge ausdenken werden, wie wir sie im Handel und bei den Lesern als nunmehr festes Programmfeld hervorheben können.

OusamaGame1  Uzumaki1

Neben Melanie Schobers Skull Party gehen zwei weitere »Ab-16-Serien« an den Start. Was ist dazu zu sagen?

Ousama Game – Spiel oder stirb ist die Manga-Adaption eines japanischen Romans – in fünf Bänden abgeschlossen, zusammenzufassen unter der Überschrift »Böse Handyspiele mit Teenagern«. Und böse heißt hier wirklich böse. Wem Doubt oder Judge gefallen haben, der wird Ousama Game lieben (Start im Juni).

Im September schließlich starten wir eine grafisch wirklich harte Miniserie: Uzumaki – Spiral Into Horror von Junji Ito dürfte Horror-Fans durch die gleichnamige Verfilmung vielleicht schon bekannt sein und die Zunge schnalzen lassen. Das Manga-Original kommt in drei Bänden mit schwarzen Covern, die US-Ausgabe wurde 2002 für einen Eisner Award nominiert. Uzumaki ist sozusagen ein Neo-Klassiker des Genres und stammt ursprünglich aus den 1990er-Jahren, hat aber bis heute nichts von seiner Faszination verloren. Das liegt vor allem auch daran, dass hier nicht versucht wird, auf einen erfolgreichen Film einzucashen, sondern vielmehr mit den Mitteln des Mediums maximale Gruseleffekte erzeugt werden.

OnePieceBlueDeep Chopperman  RockLee1

Für Juli sind zwei »Kids-Titel« zum Verkaufspreis von nur 4,95 Euro im dem Programm. Was hat es damit auf sich?

Naruto und insbesondere One Piece sind weltweit die bestverkauften Manga. Der japanische Verlag Shueisha hat unlängst zu diesen beiden und einigen anderen Serien mit großem Erfolg ein neues Magazin gestartet, das sich an jüngere Leser richtet und in den Nebenfiguren der bekannten Serien zu Hauptfiguren gemacht werden. Die Geschichten sind oft kürzer und die Figuren lustiger, cartooniger (bis hin zum Super-deformed-Stil) gezeichnet.

Chopperman und Rock Lee, so die beiden neuen Serien bei uns, sind also einerseits Spin-Offs zu bekannten Manga-Bestsellern – andererseits aber auch geeignet, schon jüngere Leser ab acht Jahren für Manga zu begeistern. Da die Bände mit etwa 160 Seiten auch noch dünner sind, Grund genug für uns, die Preise ebenfalls nach unten anzupassen: auf nur 4,95 Euro pro Band.

Welche Titel sollte man sich außerdem vormerken?

Wir freuen uns sehr, für Manga-Fans wieder einige absolute Wunschserien an Land gezogen zu haben – allen voran Puella Magi Madoka Magica (ab April), Junketsu + Kareshi (ab Mai) und Secret Service (Originaltitel: Inu X Boku SS, ab Juni). Hervorheben möchte ich allerdings noch einige Werke im größeren Format: einmal Soulless, die im viktorianischen London angesiedelte Manga-Adaption der Steampunk-Romance-Novels von Gail Garriger (dt. bei Blanvalet), von der bisher drei Bände geplant sind und die z.B. auch weibliche Vertigo-Fans interessieren könnte – alle im Hardcover in westlicher Leserichtung zu je 14,90 Euro, Band 1 im April. Und zum anderen dürfte sich die Graphic-Novel-Leserschaft neben den nächsten beiden Buddha-Büchern über den nächsten Band von Jiro Taniguchi freuen: Der Kartograph spielt im alten Edo und ist angelehnt das Leben des ersten Landvermessers in Japan, Ino Tadataka - ab September auf Deutsch. Wir hoffen also, dass für jeden im neuen Programm was zu finden sein wird!

Die Fragen stellte Matthias Hofmann

BusterKeel1 DasWunderbareLebenDesSumitoKayashima1 DerKartograph

IchHasseIhn JunketsuKareshi1 LoveHour

PuellaMagiMadokaMagica1 SecretService1 SoulEaterSoulArt

Soulless1 HowToCosplay How To Draw Hübsche Mädchen im Manga

Abbildungen © Carlsen Manga


Manga Neuheiten Frühjahr und Sommer 2013

Alle neue Serien und Einzelbände werden im aktuellen Manga-Newsletter vom 14.11.12 zusammengefasst.

Manga für Jungs

Fans von NARUTO und ONE PIECE (und ihre jüngeren Geschwister) können sich auf den Juli freuen: Dann erscheint der erste Band der Spin-Off-Reihe ROCK LEE (von Kenshi Taira) und der Einzelband CHOPPERMAN – Lehrer und Meister (von Hirofumi Takei). In diesen Manga-Serien stehen Nebencharaktere der großen Serien im Vordergrund. Beide sind lustig gezeichnet und kosten mit ca. 160 Seiten nur je 4,95 Euro.

BUSTER KEEL von Kenshiro Sakamoto dreht sich um einen Drachenaffen, der in einen Menschen verwandelt wurde, aber einen Weg sucht, seine ursprüngliche Gestalt wiederzuerlangen. Die neue Fun/Action-Serie stammt aus dem Magazin RIVAL und ist in zwölf Bänden abgeschlossen. Los geht’s im Juli für je 5,95 Euro pro Band.

Mit Sonderbänden ergänzt werden zudem die Bestseller SOUL EATER und ONE PIECE: Im August erscheint das komplett farbige Artbook SOUL EATER SOUL ART (im Hardcover-Querformat und mit Plastik-Slipcase für 24,90 Euro), einen Monat später folgt der neue Guide ONE PIECE BLUE DEEP, der auf rund 300 Seiten nicht nur die neuesten Infos zur Serie, sondern auch das bisher unveröffentlichte Manga-Sonderkapitel STRONG WORLD Nr. 0 enthält (9,95 Euro).

Manga für junge Erwachsene

OUSAMA GAME – SPIEL ODER STIRB (von Hitori Renda/Nobuaki Kanazawa) ab Juli 2013 (siehe Interview). Pro Band 6,95 Euro, empfohlen ab 16 Jahren.

SKULL PARTY, die neue Serie von Melanie Schober ab August (siehe Interview). Im August geht’s los – im GTB-Format für je 6,95 Euro pro Band.

Im September starten ein Neo-Klassiker des Horror-Genres: UZUMAKI – SPIRAL INTO HORROR von Junji Itos (siehe Interview). 7,95 Euro pro Band.

Manga für Mädchen und junge Frauen

In diesem Segment starten gleich drei besonders oft gewünschte Serien:

Los geht’s im April mit PUELLA MAGI MADOKA MAGICA (von Magica Quartet und Hanokage). Diese Magical-Girl-Serie ist bereits als Anime enorm populär, die dreibändige Manga-Serie wird inklusive Farbseiten für je 5,95 Euro zu haben sein.

Bereits im Mai folgt der Launch der neuen Serie von KISS OF ROSE PRINCESS-Zeichnerin Aya Shouoto: JUNKETSU + KARESHI, von der im Original bereits fünf Bände vorliegen. Die Story stammt aus dem ARIA-Magazin von Kodansha und dreht sich um das nette Mädchen Kana und ihren fiesen Freund Aki, einen Vampir auf der Suche nach den »sieben Stigmata« (je 6,95 Euro).

Im Juni wartet dann der erste Band der Square Enix-Serie SECRET SERVICE – MAISON DE AYAKASHI auf Euch! Die unter dem Originaltitel »Inu X Boku SS« bereits sehr oft gewünschte Serie von Cocoa Fujiwara zählt bislang sieben Bände und besticht durch ein tolles Reihendesign. Im Mittelpunkt stehen das verwöhnte Mädchen Ririchiyo und ihr mysteriöser Bewacher Soshi (je 6,95 Euro).

Großformatige Manga für junge Frauen.

Rechtzeitig zur Leipziger Buchmesse erscheint mit den April-Neuheiten das neue Werk von Christina Plaka: KIMI HE – WORTE AN DICH ist ihre Abschlussarbeit aus der Zeit an der Uni Kyoto und eine autobiografisch inspirierte Liebesgeschichte. In westlicher (!) Leserichtung und einem sehr detailliertem Zeichenstil angelegt, kommt dieser Einzelband im Format 14,5 x 21 cm als Klappenbroschur heraus und wird für 12,90 Euro zu haben sein.

Als Steampunk Romance Novels werden die SOULLESS-Romane von Gail Carriger bezeichnet, die mit Lady Alexia eine sehr ungewöhnliche Hauptfigur haben und im viktorianischen London spielen (dt. bei Blanvalet). Nun erscheint die Manga-Version, zeichnerisch umgesetzt von der bereits durch die Serie VAMPIRE KISSES bekannten Mangaka REM! Die deutschen Ausgaben von SOULLESS werden exklusiv als schicke Hardcover erscheinen und inklusive Farbseiten rund 240 Seiten stark sein – für 14,90 Euro neu ab April.

Boys Love

Neben den Fortsetzungen laufender Reihen kommen im Sommer 2013 zwei neue Einzelbände in diesem Segment: LOVE HOUR von Kazumi Ohya, eine Art Fortsetzung zu LOVE INCANTATION (ab Mai), sowie ein neuer Oneshot von Masara Minase: ICH HASSE IHN, in dem sich ein Schauspieler als Haushälter und ein Geschäftsmann näher kommen (ab September). Beide Bände werden für je 6,95 Euro zu haben sein.

Aber auch eine neue Boys-Love-Serie geht an den Start: DAS WUNDERBARE LEBEN DES SUMITO KAYASHIMA wird das Deutschland-Debüt von Zeichnerin Ellie Mamahara und Autorin Haruhi Tono. Band 1 des Dreiteilers erscheint im Juli und wird ebenfalls 6,95 Euro kosten.

Graphic Novel

Neben zwei neuen Bänden der Serie BUDDHA (von Osamu Tezuka) erscheint im nächsten Sommer auch wieder ein neuer Titel von Jiro Taniguchi. DER KARTOGRAPH spielt im alten Edo und ist inspiriert von der Lebensgeschichte des ersten Landvermessers Japans - ab September für 16,- Euro, in gewohnter Klappenbroschur-Ausstattung.

Sekundäres & Zeichenkurse

Der neue Band der beliebten Reihe HOW TO DRAW MANGA stammt von Rune Masashino und zeigt in gewohnter, original japanischer Qualität, wie man HÜBSCHE MÄDCHEN IM MANGA zeichnet (16,90 Euro, neu im Juni).

Bereits im April folgt aus derselben Schmiede ein Buch der neuen Reihe HOW TO COSPLAY, Motto: »Verwandle dich in deinen Lieblings-Charakter«. Darin gibt’s viele Infos, Tipps und Tricks zum Erstellen seines Cosplays – mit Schwerpunkten zu den Themen Make-Up, Perücken, Cosplay-Fotos u.v.m. (144 Seiten, Großformat, komplett farbig, 19,90 Euro).


Weiterführender Link:

Homepage des Verlags: Carlsen Manga