All Verlag Programmvorschau 2013/14 - Interview mit Ansgar Lüttgenau

Veröffentlicht: Donnerstag, 21. März 2013

Wunderwaffen

Der All Verlag kehrte im Herbst 2011 nach einer Abstinenz von mehr als zwanzig Jahren wieder zurück (CRON berichtete). Im hartumkämpften Segment frankobelgischer Abenteuercomics versucht sich der Kleinverlag behutsam zu etablieren. Heute gibt der All Verlag sein neues Programm bekannt. CRON bat Programmleiter Ansgar Lüttgenau aus diesem Grund zum Interview.

Faszination Krieg: Wunderwaffen und Guerilla-Gorillasgermany48
All Verlag Programmvorschau bis März 2014

Bislang war Warmlaufen angesagt. Nach eineinhalb Jahren lässt sich bilanzieren: Das hat Hand und Fuß, was das Haus Lüttgenau publiziert. Die ersten Titel sind qualitativ gut produziert. Man nimmt den Mund nicht zu voll und führt eine transparente Informationspolitik. Das Jahr 2013 mit seinem leichten Expansionskurs wird mitentscheidend sein, ob das Angebot des Verlags interessant genug ist, um sich am Markt zu halten.


CRON fragt. Ansgar Lüttgenau antwortet.cr ICON-Fragen
Interview mit dem Programmleiter

Ansgar LüttengauAnsgar, seit dem Start im Jahr 2011 sind ungefähr eineinhalb Jahre vergangen. Ist es so gekommen, wie du es dir vorgestellt hast, nachdem du deinen eigenen Comicverlag neugegründet hast?

Schwer zu sagen. Man geht ja manchmal etwas blauäugig an solche Aufgaben heran. Insbesondere dann, wenn es sich, wie in diesem Fall um einen langgehegten Traum handelt Vieles entwickelt sich dabei im Laufe der Zeit und ich denke, im Moment sind wir auf einem guten Weg. Die Abläufe haben sich so weit eingespielt, dass wir den Ausstoß mit Augenmaß erhöhen können.

Eines muss ich ab gleich einmal klarstellen: Ich bin nur der Herausgeber und für die Außendarstellung zuständig. Verlegerin ist meine Frau.

Wie bist du im Nachhinein mit dem Verkauf der ersten Serie Touna Mara zufrieden?

Touna Mara ist so mittelprächtig gelaufen. Für einen neuen Verlag ist es einfach erst einmal schwer überhaupt wahrgenommen zu werden. Was auch für die ersten Veröffentlichungen gilt. Ich bin sicher, dass Touna Mara, wäre er in einem etablierten Verlag wie z.B. Splitter erschienen, deutlich mehr verkauft hätte. Mittlerweile haben wir uns, nicht zuletzt durch unsere Öffentlichkeitsarbeit, einen gewissen Bekanntheitsgrad erarbeitet. Dieser, und unsere verlässliche Veröffentlichungspolitik schlagen sich natürlich auch in den Verkaufszahlen nieder.

Guerillas Band 1Dein neues Programm wird heute bekanntgegeben: sechs neue Titel, darunter gleich drei neue Serien. Mit Guerillas hast du erstmals eine Serie aus den USA im Programm. Wie kam es dazu?

Als Verantwortlicher für die Ausrichtung des Programms, bin ich natürlich immer auf der Suche nach neuen, interessanten Stoffen. Die entscheidende Quelle ist sicherlich das Internet. Manche Hinweise kommen aber auch von den Teilnehmern unseres Forums, wie z.B. bei Wunderwaffen, Schritte ins Licht und Die Zeitbrigade. Ansonsten bieten natürlich auch die ausländischen Lizenzgeber ihre Neuerscheinungen an.

Um nun auf deine Frage zurückzukommen: Der Titel Guerillas ist mir bei der Recherche im Internet zu einem anderen Titel ins Auge gefallen. Die Kombination Vietnamkrieg und Gorilla-Soldaten hat mich sofort fasziniert und da die Geschichte nicht endlos läuft, sondern in drei Bänden abgeschlossen ist, passt sie sehr schön zu unserer Verlagsphilosophie.

Bedeutet das, dass in Zukunft andere nicht-frankobelgische Titel vorstellbar sind?

Natürlich. Wir wollen uns da so wenige Einschränkungen wie möglich auferlegen. Aber, klassische Superhelden wird es sicher nicht geben und auch Manga sind eher unwahrscheinlich. Aber sonst sind wir für fast alles offen. Hauptsache es gefällt und erfüllt ein Mindestmaß an Verkäuflichkeit. Wir planen z. B. einen schönen Comic aus dem englischen Eagle-Magazin der Sechzigerjahre, einen Vierteiler aus Holland und einen weiteren Titel von Oni Press aus den USA. Aber das steht dann erst für 2014 auf der Agenda.

Wunderwaffen Leseprobe (Seiten 8 und 9)

Was gibt es zu Wunderwaffen zu sagen?

Wunderwaffen könnte unser neuer Bestseller werden. Nachdem wir bereits mit dem, im Zweiten Weltkrieg spielenden Fliegercomic Himmel in Trümmern gute Erfahrungen gemacht haben, der erste Band ist ja bereits seit einigen Monaten vergriffen, könnte ich mir hier eine noch größere Resonanz vorstellen.

Neben den Attributen von Himmel in Trümmern kommt bei Wunderwaffen, neben den realistischen Zeichnungen und der hervorragenden Kolorierung, noch die unkonventionelle Geschichte hinzu. Diese basiert auf der Annahme, dass die Landung der Alliierten in der Normandie fehlgeschlagen und der Krieg unverändert weitergeführt worden wäre. Wie der Titel schon verrät, spielen auch die, zur Einsatzfähigkeit weiterentwickelten Wunderwaffen eine nicht unbedeutende Rolle. Mehr sei aber an dieser Stelle noch nicht verraten.

Der Erstverkaufstag von Band 1 wird übrigens am 4. Mai auf der Kölner Comic Börse sein.

Wunderwaffen Band 1  Zeitbrigade Band 1

Auch die Serie Die Zeitbrigade des viel versprechenden Zeichners Bruno Duhamel verbindet Historie, Alternativwelten und Science Fiction. Solche Stoffe scheinen dir zu gefallen …

Als großer Fan von Natascha war ich von der Zeitbrigade sofort fasziniert. Zeitreisegeschichten bieten einfach ein großes Potential um spannende Storys zu erzählen. Außerdem hatten wir ja bisher noch keine Serie im klassischen Funnystil im Programm. Der Hinweis auf die Reihe kam aus dem Comicforum. Dort gibt es übrigens eine eigene Rubrik mit dem Namen Programm(mit)gestaltung, in der man Titel zur Veröffentlichung vorschlagen kann.

Soll es bei sechs Titeln pro Jahr bleiben? Was plant ihr für die Zukunft.

Sechs Titel im Jahr sind für unser kleines Team schon eine ambitionierte Zahl. Es kann aber durchaus noch mehr werden. Dazu benötigen wir weitere Mitstreiter, die uns bei Übersetzungen z. B. aus dem Französischen, Englischen oder Holländischen helfen können. Und auch im Bereich Grafik könnte eine weitere Unterstützung nicht schaden.

Himmel in Trümmern Band 3  Schritte ins Licht Band 2

Ganz allgemein gefragt: Welche Comics gefallen dir persönlich am besten?

Natürlich die, die ich für unser Programm ausgesucht habe. [lacht]

Um es auf den Punkt zu bringen, könnte man sagen, (fast) alles was so in der Zack-, Primo- und Schwermetall-Ära angesagt war.

Wenn ich meine fünf Lieblingszeichner nennen sollte, wäre neben Jean Giraud und Hermann auch Rich Corben ganz vorne mit dabei. Von dem könnten wir ein tolles fast 400-seitiges Buch mit allen Eerie und Creepy Kurzgeschichten veröffentlichen. Das übersteigt aber im Moment unsere Möglichkeiten. Aber vielleicht findet sich ja jemand, der sich an dem Risiko beteiligen will.

Kommst Du zum Comicfestival nach München?

Nein. Dieses Jahr sind wir nur auf der Kölner Comic Börse vertreten und im nächsten Jahr dann wieder in Erlangen.

Anmerkung von CRON: Der im Interview erwähnte bereits vergriffene Band 1 von Himmel in Trümmern wird nachgedruckt. Die 2. Auflage wird in diesen Tagen an den Handel ausgeliefert.

Die Fragen stellte Matthias Hofmann

Abbildungen © All Verlag


Die nackten Fakten

Mai 2013

Wunderwaffen Band 1: Der Pilot des Teufels
Text: Richard D. Nolane, Zeichnungen: Maza
HC, Farbe, 15,80 Euro, ISBN 978-3-926970-32-9
VZA, HC, Farbe, 111 Ex. limitiert , 29,80 Euro, ISBN 978-3-926970-33-6

September 2013

Guerillas Band 1
Text/Zeichnungen: Revel Brahm
HC, Farbe, 16m80 Euro, ISBN 978-3-926970-40-4
VZA, HC, Farbe, 111 Ex. limitiert , 29,80 Euro, ISBN 978-3-926970-33-6

Schritte ins Licht Band 2: Eine unglaubliche Reise
Text/Zeichnungen: Bruno Marchand
HC, Farbe, 13,80 Euro,ISBN 978-3-926970-19-0
VZA, HC, Farbe, 111 Ex. limitiert , 29,80 Euro, ISBN 978-3-926970-30-5

Dezember 2013

Die Zeitbrigade Band 1: An fremden Gestaden
Text: Kris, Zeichnungen: Bruno Duhamel
HC, Farbe, 13,80 Euro, ISBN 978-3-926970-36-7
VZA, HC, Farbe, 111 Ex. limitiert , 29,80 Euro, ISBN 978-3-926970-37-4

Februar 2014

C.O.P.S. Band 2: Absturz in South Central
Text: Marc Sautriot, Zeichnungen: Antonio Sarchione
HC, Farbe, 13,80 Euro, ISBN 978-3-926970-22-0
VZA, HC, Farbe, 111 Ex. limitiert , 29,80 Euro, ISBN 978-3-926970-25-1

Himmel in Trümmern Band 3: Horrido
Text: Philippe Pinard, Zeichnungen: Olivier Dauger
HC, Farbe, 13,80 Euro, ISBN 978-3-926970-14-5
VZA, HC, Farbe, 111 Ex. limitiert , ISBN 978-3-926970-27-5


Weiterführender Link:

Homepage des Verlags: All Verlag

Forum des Verlag: All Verlag Forum