avant-verlag Programmvorschau 2014 - Interview mit Johann Ulrich

Veröffentlicht: Freitag, 13. Dezember 2013

Unsichtbare Hände

Der Berliner avant-verlag gibt heute sein Neuheitenprogramm für das erste Halbjahr 2014 bekannt. Zehn Titel sind bis Juni 2014 geplant, darunter wieder deutsche Eigenproduktionen von etablierten und neuen Künstlern. Im exklusiven CRON-Interview stellt sich Verlagsleiter Johann Ulrich Fragen zum neuen Programm.

avant-verlag Programmvorschau Frühjahr 2014germany48
Die Novitäten der kommenden Monate

Der Berliner avant-verlag geht 2014 in sein dreizehntes Jahr. Der von Johann Ulrich 2001 gegründete Verlag besticht durch ein ausgewähltes Graphic-Novel-Programm. Auch für das kommende Jahr sind interessante Neuheiten angekündigt. Eine Titelübersicht findet sich am Ende des Interviews.


CRON fragt. Johann Ulrich antwortet.cr ICON-Fragen
Der Verlagsleiter im Interview

Johann UlrichHannes, bevor es zum eigentlichen Frühjahrsprogramm 2014 geht, noch eine andere Frage. In meiner Nominierung für die Tagesspiegel-Wahl der besten Comics des Jahres 2013 habe ich unter anderem den Band Der Affe von Hartlepoole empfohlen und den avant-verlag mit einem Trüffelschwein verglichen. Das war natürlich positiv gemeint, dann fast schon regelmäßig zauberst Du die eine oder andere Perle aus dem Hut, die auf den ersten Blick eher unscheinbar wirkt. 2012 war für mich der Band Atar Gull. Vom Künstler Brüno gibt es inzwischen zwei neue Alben. Wie wahrscheinlich ist, dass einer davon auch bei avant erscheint?

Ja stimmt. Wir sind neugierig und gucken weltweit nach Titeln für unser Programm, deshalb bringen wir auch Lizenzen aus eher »exotischen« Comicländern wie Norwegen, Südafrika, Finnland etc. nach Deutschland. Als ich vor zwölf Jahren anfing habe ich Titel und Autoren aus Italien und Spanien ausgesucht. Beide Länder waren zu der Zeit nicht auf der Sichtungsliste anderer Verlage. Das hat sich geändert und wir erweitern unser Spektrum. Wir suchen bewusst auch abseits des französischen Lizenzmarkts - ohne diesen allerdings zu vernachlässigen. 

Brüno ist ein Star in Frankreich und das völlig zu Recht. Er vereint die klassische frankobelgische Schule mit einem neuen eleganten Look - das Ergebnis ist fantastisch. Jeder, der Atar Gull gelesen hat, kann das bestätigen.

Zudem ist er sehr produktiv. Es gibt neue, aber auch noch ältere Arbeiten von ihm, die wir gerne machen werden. Bei seiner neuen Serie Tyler Cross warten wir aber noch den Folgeband ab, eventuell werden wir das Format verändern und wie bei Sfars Chagall in Russland aus zwei Büchern ein Dickes machen.

Der salzige Fluss

Der große Aufmacher des Frühjahrsprogramms ist Der salzige Fluss von Jan Bauer. Der Band wird gar als »Reiseroman« bezeichnet. Ohne sich an der Begrifflichkeit aufhängen zu wollen: Es geht aber schon noch um Bilder bzw. Comics?

Wir bezeichnen ihn als grafischen Reiseroman. Es ist eine 240 Seiten starke autobiografische Erzählung über Jan Bauers Wanderung im Herzen von Australien. Seine Begegnung mit einer französischen Wanderin und die sich daraus entwickelnde Liebesgeschichte ... Ein wirklich schönes Buch, nach dessen Lektüre man am liebsten den Rucksack packen würde. Für uns ein sehr wichtiges Buch im Frühjahr, das sicherlich viel Wirbel verursachen wird.

Der salzige Fluss Leseprobe 1

Wie bist Du auf Jan Bauers Graphic Novel aufmerksam geworden und was ist das wirklich Besondere an ihr?

Wir haben uns bei der avant-verlag Book-Release-Party von Birgit Weyhe in Hamburg kennen gelernt und er hat mir von seinem Projekt erzählt. So einfach war das. Jan ist ein Neuling auf dem Comicmarkt, aber da er seit Jahren für den Trickfilm arbeitet ist es eine sehr ausgereifte Erzählung vor einer beeindruckender Naturkulisse. Niemand würde auf die Idee kommen, dass Der salzige Fluss sein Erstlingswerk ist.

Der salzige Fluss Leseprobe 2

Der salzige Fluss Leseprobe 3

Was gibt es zu Unsichtbare Hände zu sagen, der das brisante Thema Menschenhandel aufgreift?

Unsichtbare Hände ist der erfolgreichste finnische Comic der letzten Jahre (von Zeitungsstrips abgesehen). Ville Tietävänen ist zudem ein großartiger Designer und Illustrator. Für diesen Comic hat er lange Zeit in Marokko und Spanien recherchiert, sich mit Flüchtlingen, Schleppern, Frontex-Beamten - eben mit allen Beteiligten, unterhalten. Wobei es in dem Buch nicht nur um die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer geht, sondern auch darum wie in Europa die Flüchtlinge letztlich ausbeutet und wie viele unserer täglichen Produkte damit verknüpft sind.

Ville war in Finnland in zahlreichen TV-Talkshows zu Gast und gilt als Experte auf diesem Gebiet. Seine Geschichte ist fiktiv, aber so oder ähnlich, findet sie jeden Tag statt. Ein schockierendes, wichtiges Buch zu einem Thema, das uns wohl auch nach der Tragödie von Lampedusa noch lange beschäftigen wird.  Unbedingte Leseempfehlung!

Wir haben uns entschlossen, 2 Euro pro verkauftem Buch an ProAsyl weiter zu geben, um deren Arbeit zu unterstützen.

Unsichtbare Hände

Welche der sonstigen neuen Titel sollte man sich auf jeden Fall anschauen und warum?

Ich möchte an dieser Stelle besonders auf unsere deutschen Autoren eingehen: Mit Vita Obscura wird es einen neuen Titel von Simon Schwartz geben. Eine Sammlung seiner Zeitungsstrips gleichen Namens. Ergänzt um etliche Extraseiten. Simon denkt sich für jeden Strip eine andere Technik aus und die Fakten, die er für seine obskuren Lebensläufe aufdeckt, sind haarsträubend, lustig und eigentlich unglaublich. Aber so war es tatsächlich!

Mit Rezzo & Elisabeth debütiert Till D. Thomas im avant-verlag. Die komplette Buchausgabe seiner z. T. zuvor im Eigenverlag produzierten Hefte, für die er auch einen ICOM-Preis bekommen hat. Till ist ein fantastischer Zeichner und wir freuen uns sehr, ihn im avant-verlag publizieren zu dürfen.

Rezzo & Elisabeth

Mit Once Upon erscheint der nächste Band von Tonto. Wie immer wunderschön produziert und mit überraschendem Inhalt. Ich sage nur »Schneckensex«.

Eine der Perlen ist der Abschlussband von Der König der Fliegen. Was Mezzo und Pirus mit dieser vielgepriesenen Trilogie geschafft haben, ist einzigartig. Große Literatur mit einem Punch, gegen den Bukowski wie ein Chorknabe wirkt. Es kommt selten vor, dass mich ein Comic verstört, aber diese Geschichten erzeugen Magengrummeln. Wer sie nicht kennt, sollte unbedingt reinlesen.

Joann Sfars Katze des Rabbiners wird in einer kompakten Sammelband-Version neuaufgelegt. Eine sinnvolle Entscheidung, da diese gute Serie sicher noch Potential hat, weitere Leser zu gewinnen. Wird diese Ausgabe die Einzelalben über kurz oder lang ersetzen?

Ja, so soll es sein. Die Einzelausgaben werden dann nicht mehr nachgedruckt. Da von einigen Bänden nur noch geringe Lagerbestände vorrätig sind, ist der Zeitpunkt bewusst gewählt. Mit dem zweiten Sammelband, der danach erscheinen wird, bleibt diese Reihe aber nach wie vor im Handel.

Welche Pläne gibt es für die Leipziger Buchmesse 2014?

Wir werden, nach einigen Jahren Abwesenheit, im kommenden Jahr wieder einen Stand sowohl auf der Leipziger als auch auf der Frankfurter Buchmesse betreiben. Dabei aber das Umfeld »der jungen Verlage« suchen und uns nicht zwischen den Cosplay-Besuchern aufstellen. Ich denke dort sind wir besser aufgehoben und haben eine Chance von neuen Lesern wahrgenommen zu werden. In Leipzig werden uns vermutlich Simon Schwartz, Till D. Thomas und Ville Tietäväinen vor Ort unterstützen. Lesungen, Ausstellungen etc. befinden sich in Planung.

Wer über die exakten Details auf dem Laufenden bleiben will sollte unsere Facebook Seite liken. Dort finden sich alle aktuellen News. Auch über den Katalog hinaus.

Gröcha

Die Fragen stellte Matthias Hofmann

Abbildungen © avant-verlag, Foto © Edition Alfons


avant-verlag Neuheiten-Programm 1. Halbjahr 2014

Februar 2014

Jan Bauer, Der salzige Fluss

ISBN: 978-3-939080-90-9, 240 Seiten, Softcover mit Klappenbroschur, 17 x 24 cm, s/w, 19,95 €

Till D. Thomas, Rezzo und Elizabeth

ISBN: 978-3-939080-97-8, 88 Seiten, Hardcover mit Prägedruck, 20 x 22 cm, s/w + 4c, 19,95 €

März 2014

Ville Tietäväinen, Unsichtbare Hände

ISBN: 978-3-939080-96-1, 216 Seiten, Hardcover, 21,5 x 29 cm, 4c, 34,95 €

Peggy Adam, Gröcha

ISBN: 978-3-939080-92-3, 104 Seiten, Softcover, 21,5 x 29 cm, s/w, 19,95 €

Simon Schwartz, Vita Obscura

ISBN: 978-3-939080-94-7, 72 Seiten, Hardcover, 34,5 x 23 cm, 4c, 19,95 €

April 2014

Joann Sfar, Die Katze des Rabbiners Sammelband 1

ISBN: 978-3-945034-01-9, 144 Seiten, Hardcover mit Leinenrücken, 20,5 x 28 cm, 4c, 29,95 €

Mai 2014

Mezzo/Pirus, Der König der Fliegen Band 3: »Flüchtiges Lächeln«

ISBN: 978-3-939080-93-0, 64 Seiten, Softcover, 23 x 31 cm, 4c, 19,95 €

Tonto, Once Upon

ISBN: 978-3-939080-95-4, 80 Seiten, Softcover, 2 Hefte in Klappbroschur, 17 x 24 cm, 4c, 19,95 €

Juni 2014

Zeina Abirached, Ich erinnere mich - Beirut

ISBN: 978-3-939080-99-2, 96 Seiten, Softcover, 17 x 24 cm, s/w, 14,95 €

Ich erinnere mich - Beirut

David B./Jean-Pierre Filiu, Die besten Feinde Zweiter Teil 1967/1984

ISBN: 978-3-939080-98-5, 120 Seiten, HC, 20 x 27 cm, s/w, 19,95 €

Die besten Feinde Teil 2


Weiterführender Link:

Verlagshomepage: avant-verlag