Ralph Ruthe veröffentlicht »Shit happens«-Magazin bei Egmont Ehapa

Veröffentlicht: Donnerstag, 12. Juli 2012

shit happens_mag

Einer der deutschen Stars aus dem Humorsegment des Carlsen Verlags veröffentlicht mit »Shit happens! Das Magazin« nun bei der Konkurrenz aus Berlin. Hat Ruthe die Seiten gewechselt? CRON fragte nach.

»Shit happens! Das Magazin« startet am 26. Juligermany48

ralph rutheSeit Ralph Ruthe 1997 sein Debüt mit dem von Boiselle-Löhmann veröffentlichten Album »Schweinskram« gab und kurz danach für die Humorreihen des Dino Verlages entdeckt wurde (»MAD«, »Ruthe-Report«), gehört der 1972 in Bielefeld geborene Zeichner zu den bekanntesten humoristischen Zeichnern Deutschland. Boiselle-Löhmann gingen mit ihrem Humor-Label B&L zum Hamburger Carlsen Verlag, aus dem der heutige Geschäftsbereich Humor bei Carlsen entstand, und Ruthe ging mit.

Seitdem erscheinen seine Reihen »Die Frühreifen«, »Shit happens!« und »Flossen«, die mit großem Erfolg auch in zahlreichen Zeitschriften und Zeitungen publiziert werden, in Buchausgaben bei Carlsen. Die Ankündigung des Egmont Ehapa Verlags aus Berlin über die Veröffentlichung eines über den Presse-Grosso vertriebenen Magazins mit dem Titel »Shit happens! Das Magazin« überrascht daher, und wir haben bei Antje Haubner aus der Redaktion Humor bei Carlsen nachgefragt:


 

Ralph Ruthe als Star eines Presseproduktes von Egmont ... Wechselt einer eurer erfolgreichsten Cartoonisten die Seite?

Nein, er wechselt nicht die Seite. Er testet mit Egmont ein neues Presseprodukt, das er bei Carlsen nicht machen könnte, ganz einfach, weil Carlsen ein Buch- und kein Presseverlag ist.

Hatte der Carlsen Verlag kein Interesse daran, das Magazin selbst zu produzieren und zu vertreiben?

Nein, das liegt einfach am Vertriebsweg. Wir haben keine Bücher oder Magazine, die über das Pressegrosso vertrieben werden, aber Ehapa ist darin richtig gut. Wir freuen uns über das Magazin, das die Cartoons von Ralph Ruthe an ganz neue Verkaufsstellen bringt. Seine Sachen sind so gut, dass wir überzeugt sind, dass viele Magazinleser nach der Lektüre auch neue Buchleser werden und wir so viele neue Fans für Ruthe-Bücher gewinnen.

Titelbild-Entwurf des ersten »Shit happens!«-Magazins. (c) 2012 Egmont Ehapa

Wird es jemals wieder "Carlsen Comics" am Kiosk geben?

Das ist zurzeit sehr unwahrscheinlich.

Was ist von Ralph Ruthe als Nächstes bei Carlsen zu erwarten?

Im Moment ganz neu sind der Shit-happens!-Postkarten- und –Wandkalender, im Oktober erscheinen das große Weihnachtsbuch und ein neues Postkartenbuch mit Weihnachtsmotiven. Natürlich wird es auch nächstes Jahr Kalender geben und mindestens zwei Novitäten. Welche das sein werden, verrate ich aber noch nicht. Nur, dass sie sicher nicht über das Pressegrosso ausgeliefert werden.

Das Interview führte Volker Hamann


Die nackten Fakten:

Shit happens! Das Magazin
Heft, 44 farbige Seiten + Sticker-Kladde, DINA4, 4,50 €, ab 26. Juli 2012