Knesebeck: Herbst 2011

Veröffentlicht: Donnerstag, 05. Mai 2011

 

.   .Knesebeck: Neuerscheinungen Herbst 2011

Der Münchner Knesebeck Verlag (»KNESEBECK - das besondere Buch«) hat sich durch die Veröffentlichung von Bildbänden, Fotobüchern und Geschenkbüchern einen Namen gemacht. Seit einiger Zeit schleichen sich auch Comics, oder Neudeutsch auch als Graphic Novels bekannt, ins Programm ein. Erst nur sporadisch und seit 2010 mit einem schnuckelig kleinen Frühjahr- und Herbstprogramm, welches durchschnittlich drei neue Titel pro Halbjahr beinhaltet.

Die drei neuen Graphic Novels für Herbst 2011 stehen fest. Wie inzwischen schon gewohnt, geht es ziemlich literarisch zu und diesmal auch politisch.

 

Die Proust-Reihe Auf der Suche nach der verlorenen Zeit von Stéphane Heuet wird mit dem dritten Band mit dem Titel »Im Schatten junger Mädchenblüte II« zügig fortgesetzt. Der Band erscheint bereits am 14. Juni 2011.

Eine weitere Roman-Adaption ist Martin Rowsons Tristam Shandy, Gentleman nach dem Klassiker der Weltliteratur von Laurence Sterne. Der fette Schmöker aus dem 18. Jahrhundert, dessen neun Kapitel insgesamt auf rund 1000 Seiten kommen, gilt als unterhaltsamer erzähltechnisch experimentelles Stück Literatur, bei dem es nicht besonders auf die Inhalte ankommt, sondern auf die Art wie erzählt wird. Der gute Sterne schweift nämlich oft ziemlich ab und versteigt sich öfters seitenlang in philosophische Gedanken. Eine wahre Herausforderung also für jeden Comic-Zeichner, und es wird interessant sein, wie Martin Rowson dieser schweren Aufgabe gewachsen ist. Als politischer Cartoonist für britische Blätter wie den Guardian, The Independent, The Scotsman oder Time Out Magazine ist er schrullige Charaktere jedenfalls gewohnt. Der Band erscheint im Oktober 2011.

Die thematisch engagierteste Novität aus dem Herbst-Trio ist sicherlich Zahra’s Paradise, eine fiktive Geschichte um den jungen Mann Mehdi, der nach den gefälschten Wahlen im Juni 2009 bei Protesten spurlos verschwindet. Seine Mutter und sein Bruder machen sich auf eine verzweifelte Suche nach ihm – im Internet, in Krankenhäusern, Gefängnissen und auf Friedhöfen. Zur Zeit erscheint diese Graphic Novel noch mit wöchentlich zwei neuen Schwarzweiß-Seiten auf dem Blog www.zahrasparadise.com. Der iranisch-amerikanische Autor Amir und der Zeichner Khalil schaffen damit eine eindringliche und exemplarische Geschichte, die uns die politische Situation des Iran und die Lebenssituation in diesem kulturell reichen Land plastisch vor Augen führen. Dieser Titel ist für September 2011 vorgesehen.

Abbildungen:

Covermotive: © Knesebeck
Illustration: © Zahra's Paradise, Amir & Khalil