Gesamtausgabe von Rick Master bei Kult geht weiter

Veröffentlicht: Freitag, 19. Juli 2013

Rick Master_header

Wer hätte das gedacht? Die über 50 Jahre laufende Serie der Detektivabenteuer mit »Rick Master« zählt nahezu 80 Albumausgaben und kann auch heute noch begeistern!

Zeitloser Klassiker von Tibet & Duchâteaubelgium48
Interview mit Stefan Huppert und Michael Beck

Nachdem Kult Editionen seit Ende der 1990er Jahre das Erbe des Carlsen Verlags angetreten hatte und (fast) alle fehlenden Episoden als vorbildliche Hardcoverausgaben herausbrachte, startete im vergangenen Jahr die Gesamtausgabe mit dem Nachdruck sämtlicher Geschichten in der Reihenfolge der Albumveröffentlichungen. Zunächst war nur der Nachdruck der ersten vormals bei Carlsen publizierten 24 Alben geplant, doch jetzt steht fest, dass Kult Editionen die Serie durchzieht und in möglicherweise 25 bibliophilen Gesamtausgaben komplett vorlegt. CRON sprach mit Verleger Stefan Huppert und dem Herausgeber und Graphiker der Serie, Michael Beck.

Rick Master Integralausgaben

Die Gesamtausgabe der Geschichten von Rick Master bei Kult Editionen scheint ja richtig gut zu laufen, denn ihr druckt den ersten Band, der erst im letzten Jahr erschienen war, bereits nach...
Stefan Huppert: Ja, es hat uns schon erstaunt, wie schnell das ging. Wir hatten die Auflage allerdings auch relativ vorsichtig kalkuliert. Bei der derzeitigen Flut von Gesamtausgaben hatte ich immer die Befürchtung, dass es eine von unseren Serien sein würde, bei der die Leser sagen, »nee, das muss jetzt nicht mehr sein«. Aber ich denke, alle die daran mitgearbeitet haben, haben wirklich eine schöne Edition produziert, und das hat die Leserschaft wohl überzeugt. Und durch den Nachdruck haben wir jetzt auch die Möglichkeit, kleine Fehler, die uns in der Erstauflage unterlaufen sind, glattzubügeln. Die Neuauflage erscheint dann im September zusammen mit Band 5.

Es gab ja ein paar Probleme mit der Produktion von Band 1; einige Seiten waren zu dunkel gedruckt, oder? Wie ist das passiert?
Michael Beck: Wir hatten uns entschlossen, das gleiche Papier zu nehmen, wie z. B. bei der Salleck-GA von »Buck Danny«. Dieses Papier unterstreicht wunderbar das Nostalgische mit einer schönen Haptik. Erfordert aber gleichzeitig spezielle Einstellungen bei der PDF-Produktion, also der Erstellung der Druckvorlagen. Diese bekam ich leider viel zu spät für den ersten Band. Deshalb sind gerade reine Graustufenbilder im Druck ziemlich zugelaufen. Gottseidank arbeiten die Franzosen/Belgier traditionell in der Erstellung der Comic-Seiten. Eine Comic-Seite besteht aus zwei unterschiedlichen, übereinandergelegten Bilddateien, die Strichzeichnung (Tusche) ist eine reine hochaufgelöste Schwarz-Weiß-Datei (Bitmap) und die Kolorierung eine CMYK (4-Farben) Datei. Unsere Comic-Seiten waren somit nicht betroffen, die Redaktionsseiten dagegen schon. Die Neuauflage sollte nun schön knackig sein!

Die Unterschiede im Druck zwischen Band 1 und Band 3

 Ist geplant, auch die Episoden ab »Coups de griffes chez Bouglione« (dt. »Attentat im Zirkus«), also dem 25. Album, in der Gesamtausgabe zu bringen?
Stefan Huppert: Ja, dazu haben wir uns jetzt entschieden. Schon kurz nach Erscheinen des ersten Bandes häuften sich die Bitten, auch nach Band 8 der Integralausgabe weiterzumachen, und das setzte sich dann verstärkt fort. Die ersten damals bei Kult Editionen erschienenen Einzelalben sind ja auch schon seit ewigen Zeiten vergriffen, da besteht wohl wirklich eine große Nachfrage, also ziehen wir das jetzt bis zum Schluss durch.

Und wie verfahrt ihr mit dem unvollendeten 78. Album, das bislang nicht in deutscher Übersetzung erhältlich ist?
Stefan Huppert: Da haben wir lange überlegt, das hing natürlich auch mit der Entscheidung zusammen, wie wir mit der Gesamtausgabe verfahren würden. Wir werden »À la Poursuite du Griffon d'or« in den letzten Band der Integralausgabe einbinden. Ich finde, das passt ganz gut, ist das Album doch im Grunde wirklich nur ein Fragment. So aber bildet das ganze dann den angemessenen Abschluss der Edition. Ich weiß, es wird zwar noch eine gefühlte Ewigkeit dauern, aber ich bitte die Hardcore-Fans da einfach um Geduld.

Band 78 der Reihe ist bislang in Deutschland unveröffentlicht

Wie läuft eigentlich so eine Kooperation mit dem Lizenzgeber ab? Bekommt ihr digitale Vorlagen, oder wie muss man sich das vorstellen?
Michael Beck: Ja, bis dato ist es so, das alles Material digital geliefert wird. Hier wurden vom Lizenzgeber u.a. alte Druckfilme gescannt und dann zumindest zur Farbdatei zusammengesetzt. Gerade bei den ersten Rick-Geschichten war es teilweise aber so, das es noch Fingerabdrücke, Kratzer, etc in den Daten gab. Diese habe ich behoben.

Ganz kritische Leser bemängeln, dass die Comicseiten für die Gesamtausgabe verkleinert reproduziert wurden. Stimmt das?
Michael Beck: Das stimmt, aber nur für Band 1. Ich hatte die Seiten um 4,5 % runterskaliert. Ich merkte dann aber schnell, dass auch Tibet seine Originalseiten nach einigen Alben kleiner anlegte. Ab Band 2 sind wir wieder 1:1. Die Neuauflage ist ebenfalls wieder in 100%! Unser handliches Integralformat wurde anfangs als zu klein kritisiert, wobei ich handliche Gesamtausgaben gegenüber den »coffee table«-Formaten bevorzuge.

Band 5 der Rick Master-Integralausgabe erscheint im September

Sind weitere Gesamtausgaben bei Kult Editionen geplant?
Stefan Huppert: Wir stehen wegen etlicher Projekte in Verhandlungen mit verschiedenen Lizenzgebern, aber da ist noch nichts wirklich spruchreif. Ich hoffe, dass wir nach den Gespächen auf der Frankfurter Buchmesse Konkreteres vermelden können.

Und wann kommt »Die Türme von Bos-Maury«?
Stefan Huppert: Ervin Rustemagic, Hermanns Agent, plant eine Gesamtausgabe der »Türme« in drei Bänden, wobei das eine europäische Koproduktion werden soll, bei der Kult Editionen die deutsche Ausgabe veröffentlicht. Von unserer Seite her ist alles klar. Ich weiß allerdings nicht, wie weit die Gespräche mit den anderen potenziellen Verlegern gediehen sind. Da gibt's natürlich einige Wünsche und Interessen unter einen Hut zu bringen...

Vielen Dank für das Gespräch und die tollen neuen Infos!

Das Interview führte Volker Hamann.

Alle Abbildungen © 2013 Kult Editionen/Le Lombard/Tibet & Duchâteau


Weiterführender Link:

Homepage von Kult Editionen: Rick Master