×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../cms/uploads/images/Allgemein/facebook_32.png'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../cms/uploads/images/News/2012/panini/asm666variant_small.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../cms/uploads/images/Allgemein/laenderflaggen/germany_64.png'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../cms/uploads/images/News/2012/panini/asm666variant.jpg'

Spider-Man rettet den Fachhandel

Veröffentlicht: Montag, 09. Januar 2012

 

Abt: Variantenreichtum


Spider-Man rettet deutsche Comicläden

Variant Cover Aktion von Panini zum Jubiläum


Die Amis machen es vor und wenn es Sinn macht, dann tun es die Deutschen ihnen nach. Manchmal tun sie das, auch wenn es keinen Sinn macht. Eine Aktion, die zumindest ein lustiger Marketing Gag ist und durchaus Freude für die Involvierten sein dürfte, hat sich die Panini Verlags GmbH in Deutschland für den Comic-Fachhandel ausgedacht.

Im Sommer erscheint Heft Nr. 100 der aktuellen Spider-Man Serie. Da außerdem in diesem Jahr der 50. Geburtstag des alten Netzschwingers ansteht, entschloss man sich zur Veröffentlichung eines »Spider-Man 100 Customized Variant«.

Was heißt das? Man nehme das Variant Cover der Nr. 666 der US-Ausgabe von The Amazing Spider-Man, auf dem Spidey in seinem Netz sitzt und die Daily Bugle, seine Stammzeitung, liest. Über der Schlagzeile »Spider-Man saves …« (deutsch: »Spider-Man rettet …«) sieht man das Foto eines Comicladens, der gerettet wird. Je nachdem wie viele Läden mitmachen, entstehen so viele verschiedene Titelbildvarianten, die es natürlich zu sammeln gilt.

Jeder Händler, der mitmachen und ein Foto von seinem Laden auf dem Titelbild von Spider-Man Nr. 100 sehen will, muss allerdings mindestens 100 Stück davon vorbestellen. Ein paar Varianten der US-Ausgabe kann man in der Grand Comics Database sehen.

Die Spinne-Aktion ist übrigens nicht das einzige Projekt dieser Art, das in den USA bereits gelaufen ist. Der Kleinverlag IDW führte eine ähnliche Variant Cover Aktion mit seiner Serie Godzilla durch, bei der auch ein deutscher Comicladen teilnahm. Allerdings hat das japanische Riesenmonster da den Laden nicht gerettet, sondern seinem Ruf entsprechend zerstampft.

Wer an der deutschen Spider-Man-Variantausgabe Interesse hat, sollte zügig den Fachhändler seines Vertrauens konsultieren.


Abbildungen © Marvel

Gefällt Dir dieser Beitrag?Klick uns an!