Reprodukt Programmvorschau 2015/2016 - Interview mit Dirk Rehm

Veröffentlicht: Freitag, 08. Mai 2015

petit sm

Der Berliner Verlag Reprodukt gibt heute sein Neuheitenprogramm für Herbst und Winter 2015/2016 bekannt. Insgesamt 26 Titel, darunter Bilderbücher und Comics für Kinder. CRON sprach vorab mit Verlagsleiter Dirk Rehm über das neue Programm.

Reprodukt Programmvorschau Herbst/Winter 2015/2016germany48
Novitäten bis Februar 2016

Reprodukt LogoDer Berliner Reprodukt Verlag bietet auch für das zweite Halbjahr 2015 ein abwechslungsreiches Programm. Neben neuen Comics und Graphic Novels für Erwachsene gibt es auch wieder frisches Lesefutter für die Kleinen. Eine Titelübersicht findet sich am Ende des Interviews.


CRON fragt. Dirk Rehm antwortet.cr ICON-Fragen
Der Verlagsleiter im Interview

 Dirk Rehm 2014
Dirk Rehm
Foto © Siegfried Scholz

Euer Aufmacher für den Herbst ist ein Titel, der in Frankreich von Soleil verlegt wurde. Petit von Hubert und Gatignol hat bei unseren Nachbarn für überschwängliche Begeisterungsstürme gesorgt und sieht wirklich verdammt gut aus. Wie kam es dazu, dass dieser Titel bei Euch gelandet ist und was ist das Besondere daran?

Wir interessieren uns schon seit längerer Zeit für die Arbeit von Hubert, den wir für einen der besten, wenn nicht sogar für DEN besten der jüngeren französischen Autorengeneration halten. Nach Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An und Schönheit, mit Kerascoët, erschien es uns zunächst mal folgerichtig, uns auch für die Veröffentlichung des nächsten Werks von Hubert zu bemühen, Petit, gezeichnet von Bertrand Gatignol.

Das Motiv »menschenfressende Riesen« wirkt auf den ersten Blick vielleicht recht weit entfernt von dem, was wir sonst veröffentlichen – Huberts eigentliches Thema, die Heranbildung der eigenen Persönlichkeit, lässt sich natürlich erst auf bei der Lektüre von Petit erschließen. Wir sehen diesen Comic in einer Reihe mit Schönheit: Wie schon bei der Zusammenarbeit mit Kerascoët verlegt Hubert seine Fragestellung in ein Märchen und versucht einen möglichst komplexen Blick darauf zu werfen. Bei Petit stellt er sich die Frage nach Selbstfindung, nach Identität, die aus dem familiären und sozialen Umfeld und der Situation erwächst, in die man geboren wird – die man aber natürlich durch das eigene Wirken beeinflusst. Dass Hubert dieses spannende Thema im Rahmen eines Märchens verhandelt, macht seine Arbeit nur umso bemerkenswerter.

Denn Hubert verliert nicht aus den Augen, dass er seine Leser unterhalten möchte. Das gesamte Setting, in das er die Identitätsfindung seines Protagonisten verortet, ist fantastisch im doppelten Wortsinn: Eine im Niedergang begriffene Dynastie von Riesen, in die der titelgebende Junge Petit hineingeboren wird… mit der Statur eines »gewöhnlichen« Menschen – der täglichen Nahrung eines ordentlichen Riesen. Dieser Handlung verleiht Hubert durch wiederkehrende Textauszüge aus der Chronik des Riesengeschlechts eine zusätzliche Tiefe und Vielschichtigkeit. Bertrand Gatignol, der auch in Frankreich erst mit Petit ins Rampenlicht getreten ist, beeindruckt mit eleganten Bildern voll gotischer, monumentaler Architektur und äußerst lebendigen Figuren (zumindest meistens).

Cover VorschauH15

Bei den deutschen Produktionen bringt ihr einen neuen Titel von Thomas Wellmann, dessen erste Comics von Rotopolpress veröffentlicht wurden. Wieso muss man sich Carmilla anschauen?

Bei Carmilla handelt es sich um einen Titel, über den wir mit Thomas schon sprechen, seit er vor fünf Jahren mit seinem damals noch selbstverlegten Ziegensauger unser Augenmerk auf sich gelenkt hat. Szenarist Dominik Kolodzie und Thomas Wellmann verbindet eine langjährige Faszination für den Stoff von Sheridan Le Fanu, der von der Begegnung der jungen Laura mit einem weiblichen Vampir namens Carmilla erzählt. Carmilla übte offensichtlich auch einen großen Einfluss auf Bram Stoker aus, dessen Dracula knapp dreißig Jahre nach der Veröffentlichung von Sheridan Le Fanus Erzählung erschienen ist.

Dominik und Thomas finden einen ganz eigenen Blickwinkel auf die Geschichte und nähern sich Thema und Stimmung der Vorlage auf sehr eigenständige und atmosphärische Art an. Es wird spannend sein, zu sehen, wie Thomas – erstmals nach seinem Debüt Der Ziegensauger – eine im Verhältnis zu den überdrehten Kurzgeschichten um Pimo und Rex fast schon als episch zu bezeichnende Erzählung grafisch umsetzt. Und actionreiche oder humoristische Elemente stehen bei Carmilla alles andere als im Vordergrund.

carmilla

Von Last Man sind zwei weitere Bände angekündigt. Wie verkauft sich die Serie bislang?

So richtig durchgestartet ist die Serie noch nicht, aber auch die Verkaufszahlen von Dragon Ball wären ohne die parallele Ausstrahlung des Animes auf RTL länger vor sich hingedümpelt. Wir vertrauen auf die Qualität von Bastien Vivès' Erzähl- und Zeichenkunst – und auf die Produktion von Videospielen und Animes, die in Frankreich geplant sind.

lastman3

Craig Thompson legt nach Habibi einen Kindercomic - oder wie es bei Euch heißt - eine »Graphic Novel für die ganze Familie« vor. Werdet Ihr Thompson auch für dieses Buch nach Deutschland holen oder sind besondere Aktionen geplant?

Craig Thompson wird voraussichtlich kommendes Jahr nach Deutschland kommen, um sein neues Buch vorzustellen. Aktuell geplant ist eine limitierte Ausgabe mit Druck und einem von Craig Thompson exklusiv gestaltetem Cover, die zeitgleich mit der regulären Ausgabe von Weltraumkrümel erscheint.

weltraumkruemel

Apropos Kindercomics. Vor rund zwei Jahren, im März 2013, startete Reprodukt sein neues Programmsegment. Wie steinig war der Weg bisher, um Handel und Leser davon zu überzeugen, dass Reprodukt nicht nur Comics für Erwachsene machen kann, sondern auch Neunte Kunst für die Kleinen?

Kunst für die Kleinen machen wir nicht, das war nie unsere Absicht. Für die Kleinen wie für die Großen produzieren wir Unterhaltung, und das versuchen wir dem Handel auch so zu vermitteln. Nur weil etwas keinen Markennamen hat, muss es ja nicht gleich Kunst sein.

Der Kinderbuchhändler will genauso wie der Buchhändler zunächst mal davon überzeugt werden, dass Comics nicht nur für ein Publikum von Analphabeten gemacht werden. Das bedeutet, es muss viel gesprochen, viel Überzeugungsarbeit geleistet werden. Das ist ein stetiger Prozess, aber der Erfolg spiegelt sich in den kontinuierlich steigenden Verkaufszahlen und auch in der zunehmenden Beachtung, die die Kindercomics in der Presse finden.

Cover Vorschau KindercomicsH15

Welcher Titel aus dem neuen Programm liegt Dir besonders am Herzen und warum?

In der Regel liegen mir die neuen Comics von unseren deutschsprachigen Autoren besonders am Herzen, und davon haben wir ja zum Glück in unserem neuen Programm eine ganze Menge: Neben dem bereits erwähnten Thomas Wellmann gibt es neue Comics von Mawil (The Singles Collection), Ferdinand Lutz (Q-R-T) und Kiste – Kein Unsinn von Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter. Eine Menge toller neuer Comics, um sich dran zu freuen und vor allem die Buchvorstellungen mit den Zeichnern machen eine Menge Spaß!

mawil singles

Was ist fürs Comicfestival in München geplant? Welche Autoren werdet ihr am Stand präsentieren?

Wir haben einen bunten Haufen deutscher, französischer, spanischer und britischer Zeichnerinnen und Zeichnern am Start. Barbara Yelin, Arne Bellstorf und Mawil sind ebenso vor Ort wie Julie Birmant und Clément Oubrerie (Pablo), Paco Roca (Die Heimatlosen, Kopf in den Wolken) und Posy Simmonds (Gemma Bovery, Tamara Drewe). Derzeit wird noch am Veranstaltungsprogramm gebastelt, das in Kürze vom Comicfestival bekannt gegeben wird.

Die Fragen stellte Matthias Hofmann.

Abbildungen © Reprodukt


Reprodukt Neuheiten-Programm 2. Halbjahr 2015

August 2015

The Singles Collection
Mawil
ISBN 978-3-95640-064-3, 128 Seiten, farbig, Hardcover, 30 x 30 cm, € 29,–

LastMan 3
Balak & Michaël Sanlaville & Bastien Vivès
ISBN 978-3-95640-067-4, 216 Seiten, schwarzweiß & farbig, Klappenbroschur, 15 x 21 cm, € 18,–

palatschinken

September 2015

Palatschinken. Die Geschichte eines Exils
Caterina Sansone & Alessandro Tota
ISBN 978-3-95640-045-2, 192 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 16,5 x 23,5 cm, € 24,–

Herr Hase 7: Ganz im Ernst
Lewis Trondheim
ISBN 978-3-943143-24-9, 48 Seiten, farbig, Softcover, 22 x 29,5 cm, € 12,–

Niemals wilde Katzen Kitzeln
Pamela Butchart & Marc Boutavant
ISBN 978-3-95640-043-8, 32 Seiten, farbig, Hardcover, 26,8 x 26,8 cm, € 16,–

NUR Mal für einen Tag
Laura Leuck & Marc Boutavant
ISBN 978-3-943143-88-1, 28 Seiten, farbig, Hardcover, 22,6 x 25,1 cm, € 16,–

Q-R-T: Der neue Nachbar
Ferdinand Lutz
ISBN 978-3-95640-047-6, 144 Seiten, farbig, Hardcover, 17 x 23 cm, € 20,-

qrt

Oktober 2015

Petit. Das Ende einer Dynastie
Hubert & Bertrand Gatignol
ISBN 978-3-95640-050-6, 176 Seiten, farbig, Hardcover, 20,5 x 27 cm, € 29,–

Weltraumkrümel
Craig Thompson
ISBN 978-3-95640-051-3, 320 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 17,8 x 22,5 cm, € 29,–

Mumins einsame Insel
Tove Jansson
ISBN 978-3-95640-054-4, 48 Seiten, farbig, Hardcover, 21 x 15 cm, € 10,–

Mumin und der goldene Schweif
Tove Jansson
ISBN 978-3-95640-055-1, 56 Seiten, farbig, Hardcover, 21 x 15 cm, € 10,–

Kiste: Kein Unsinn
Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter
ISBN 978-3-95640-048-3, 72 Seiten, farbig, Hardcover, 17 x 23 cm, € 14,-

Kleiner Strubbel: Der Yeti hat den Blues
Pierre Bailly & Céline Frapont
ISBN 978-3-95640-053-7, 32 Seiten, farbig, Hardcover, 19,5 x 25,5 cm, € 10,-

petit

kiste keinunsinn

November 2015

Roses Lächeln
Sacha Goerg
ISBN 978-3-95640-068-1, 104 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 19 x 25,5 cm, € 20,–

AÂma 3: Die Wüste der Spiegel
Frederik Peeters
ISBN 978-3-95640-056-8, 88 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 22 x 29 cm, € 20,–

Ariol: Mach die Fliege, Surrsula
Emmanuel Guibert & Marc Boutavant
ISBN 978-3-95640-059-9, 128 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 16 x 20 cm, € 14,-

Anna und Froga: Kaugummi
Anouk Ricard
ISBN 978-3-95640-058-2, 40 Seiten, farbig, Hardcover, 20 x 24,8 cm, € 14,-

roseslaecheln

Dezember 2015

LastMan 4
Balak & Michaël Sanlaville & Bastien Vivès
ISBN 978-3-95640-046-9, 216 Seiten, schwarzweiß & farbig, Klappenbroschur, 15 x 21 cm, € 18,–

Mumins 8
Lars JanssonISBN 978-3-95640-061-2, 96 Seiten, schwarzweiß, Hardcover mit Leinenrücken, 23,5 x 31 cm, € 24,–

Januar 2016

Ein letztes Wort zum Kino
Blutch
ISBN 978-3-95640-062-9, 88 Seiten, farbig, Hardcover, 20 x 28 cm, € 24,–

Cinerama
Charles Berberian
ISBN 978-3-95640-060-5, 56 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 17 x 24 cm, € 14,–

Ralph Azham 7: Alles hat einmal ein Ende
Lewis Trondheim
ISBN 978-3-95640-049-0, 48 Seiten, farbig, Softcover, 22 x 29,5 cm, € 12,–

letzteswort

Februar 2016

Carmilla
Dominik Kolodzie & Thomas Wellmann, nach Sheridan Le Fanu
ISBN 978-3-95640-065-0, ca. 200 Seiten, farbig, Hardcover, 19 x 25,5 cm, € 24,–

Herr Hase 8: Die Farbe der Hölle
Lewis Trondheim
ISBN 978-3-943143-25-6, 48 Seiten, farbig, Softcover, 22 x 29,5 cm, € 12,–

Noch ein Ratgeber für schlechte Väter
Guy Delisle
ISBN 978-3-95640-066-7, 192 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, 13 x 18 cm, € 12,–

cinerama


Weiterführender Link:

Verlagshomepage: Reprodukt