Die Rückkehr der Eierköpfe

Veröffentlicht: Freitag, 17. Februar 2012

Eierköpfe Backcover Ausschnitt

Wer erinnert sich noch an die amüsante Andy Morgan-Parodie »Axel Übermorgen: Verdammt, das Ruder klemmt!«? Sie erschien in Ausgabe 79 des ZACK Magazins (Januar 2006) und stammt von dem deutschen Autoren-Zeichner-Gespann Frank Freund und Michael Käse, die wirklich so heißen. Aus den damals von den Lesern als »Kartoffelmännchen« titulierten fettleibigen Männchen sind jetzt »Eierköpfe« geworden.

Hauwaertsbelgium48 germany48
Neuer flämischer Verlag verlegt Comics auf Deutsch

Eierköpfe Titelbild

Freund und Käse sind zurück und mit ihnen die »Eierkopkes«, wie die Comics für ihre belgische Albumausgabe getauft wurden.

Im neuen belgischen Kleinverlag von Etienne Hauwaerts ist ein 40 Seiten starkes Album erschienen, welches alle Kurzcomics der beiden Parodisten beinhaltet, die ihre Eierköpfe-Abenteuer an klassische ZACK-Serie wie Andy Morgan, Gentlemen GmbH oder Luc Orient angelehnt haben. Geschichten, die bislang nur schwarzweiß in ZACK abgedruckt wurden, gibt es erstmals in Farbe.

Zusätzlich zu einem unveröffentlichten, neuen Abenteuer gibt es eine verbindende Rahmenhandlung. Die Auflage wird sehr klein sein und um die 300 bis 400 Exemplare betragen. Dadurch wird der Verkaufspreis für das Softcoveralbum nach aktueller Planung wahrscheinlich bei 15 Euro liegen, wie Etienne Hauwaerts CRON mitteilte.

Erscheinen wird der Eierköpfe Band im Mai. Er soll auf der Comicbörse in Köln präsentiert werden. Ein Interview mit den Kreativen folgt demnächst auf CRON.

Abbildungen © Hauwaerts Uitgeverij / Freund / Käse