Suhrkamp: Erste Graphic Novel am Start

Veröffentlicht: Sonntag, 22. Mai 2011

GRAPHIC NOVEL

.   .Suhrkamp:  Endlich Graphic Novels

Ab November geht es los: Nicolas Mahler bildet Vorhut

Vor fast zwei Jahren geisterte die erste Meldung durch die Literaturbranche, dass Suhrkamp eine Reihe mit Graphic Novels veröffentlichen will. Ende 2010 wurde es etwas konkreter, als der Buchreport mit seinem Artikel »Es wächst und gedeiht in der grafischen Nische« erneut Suhrkamps Pläne aufgriff und erwähnte, dass es Details zur Leipziger Buchmesse geben soll.

Gut Ding will Weile haben. Leipzig verstrich, aber so ein ganz konkretes Programm war noch immer nicht in Sicht. Bereits im Januar wurde aber berichtet, dass Ulli Lust, bekannt durch ihren zu Recht preisgekrönten autobiografischen Erlebniscomic Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens, an einer grafischen Umsetzung von Marcel Beyers Flughunde zeichnet. Die Suhrkamp Graphic Novel-Reihe  wird Comic-Adaptionen von Werken aktueller, aber auch von klassischen Suhrkamp-Autoren beinhalten.

Nun wird die erste Graphic Novel von Suhrkamp für November 2011 angekündigt. Es handelt sich dabei um eine Adaption eines Romans mit dem Titel Alte Meister des Österreichers Thomas Bernhard. Dem Stoff angenommen hat sich Bernhards Landsmann Nicolas Mahler. Die Komödie von Bernhard erschien 1985 und besteht zu einem großen Teil aus Monologen.

Der Inhalt der Graphic Novel, auf der Homepage von Suhrkamp veröffentlicht, liest sich - vorsichtig gesagt - etwas sperrig: »Im Wiener Kunsthistorischen Museum, auf der Sitzbank gegenüber von Tintorettos »Weißbärtigem Mann«, bezieht jeden zweiten Vormittag – außer an den eintrittsfreien Samstagen – der Musikphilosoph Reger Stellung. Eines Tages wird die Routine unterbrochen: Reger bittet seinen Freund Atzbacher, sich ausgerechnet am Samstag mit ihm im Museum zu treffen. Doch bevor der Grund für dieses ungewöhnliche Verhalten enthüllt wird, ergeht sich Reger in herrlich schwungvollen Tiraden gegen die Kunst im allgemeinen, die Maler im besonderen, verdammt Stifter ebenso wie Heidegger, beschimpft Wien und die Wiener – und weiß doch, dass die einzige Rettung im menschlichen Gegenüber zu finden ist, im »Lebensmenschen« in seinem Fall.«

Auf dem Titelbild prangt groß der Name des Schriftstellers Thomas Bernhard. Bei der Nennung des Zeichners reicht es gerade mal für den Nachnamen. Das Ganze wird als Buch vermarktet, denn das Medium Graphic Novel findet sich nur als Zusatz zum Titel: Alte Meister – Graphic Novel.

Auch wenn der Band sicher nichts für Abenteuer-Freaks ist, dürfte für Spannung trotzdem gesorgt sein: Man kann nämlich gespannt sein wie ein Flitzebogen und sich fragen, wie Mahler diese schwierige Aufgabe grafisch wohl lösen wird.


Die nackten Fakten:

Thomas Bernhard: Alte Meister – Graphic Novel
suhrkamp taschenbuch 4293, Broschur, Seiten (noch unbekannt)
Herausgeber: Andreas Platthaus, Preis: ca. 18,95 €
Geplante Erscheinung: 14.11.2011
ISBN: 978-3-518-46293-5