Graphic Novel zur 100. Tour de France

Veröffentlicht: Montag, 03. Juni 2013

9783936973778 teaser

Als Hommage an das größte Radrennen der Welt, das vom 29. Juni bis 21. Juli 2013 zum 100. Mal stattfindet, schickt der Covadonga Verlag einen stimmungsvollen Comicroman des niederländischen Zeichners Jan Cleijne ins Rennen.

Comicroman aus den Niederlandengermany48
erscheint zeitgleich in deutscher Übersetzung

Bereits in der ersten Ausgabe von ALFONZ - Der Comicreporter, die vergangenes Jahr im Juni und damit kurz vorm Start der letztjährigen Austragung der Tour de France erschien, haben wir über die Faszination berichtet, die das dreiwöchige Radrennen immer wieder auch auf Comiczeichner ausgeübt hat.

Cover der deutschen Ausgabe

Diese Begeisterung mag auch Hansje Joustra empfunden haben, als er für seinen niederländischen Verlag Oog & Blik den Comicroman »De Helden van de Tour« seines Landsmannes Cleijne ins Programm nahm. Vergangene Woche wurde das Buch in der Comic-Galerie Lambiek in Amsterdam vorgestellt, und bereits in dieser Woche findet der deutschsprachige Leser dank des Engagements von Covadonga, des Verlags für Radsportliteratur aus Bielefeld, die Graphic Novel auch in hiesigen Buchhandlungen.

Unter dem etwas sperrigen Titel »Unmöglich ist kein französisches Wort« berichtet Jan Cleijne über Legenden und Anekdoten der Tour de France in Wort und Bild. Wagemutige Kerle, die das Wort »unmöglich« aus ihrem Vokabular gestrichen haben. Ein Gründervater mit Hang zum Sadismus. Unglaubliche Leidensfähigkeit und unglaubliche Missgeschicke. Ein permanentes Wandeln auf dem Grat des Menschenmöglichen, das wahre Größe und schockierende Abgründe zutage fördert … Diese Zutaten haben die Tour de France zu einem Mythos gemacht, der seit Generationen nicht nur Sportfans in seinen Bann zieht.

Stimmungsvolle Seite aus dem Kapitel über die Anfänge der Tour

Im Jahr 2013 feiert das größte und bedeutendste Radrennen der Welt seine 100.Austragung, was dem 1977 geborenen Zeichner Cleijne eine stimmungsvolle und stilistisch an den Radrennen-Comic Adler ohne Krallen (Schreiber & Leser, 2012) erinnernde Hommage wert war. Er widmet sich auf 144 Seiten vielen der berühmten und weniger berühmten Rennfahrer, die der Tour de France seit deren Debütausgabe im Jahr 1903 ihren Stempel aufgedrückt haben: von Eugène Christophe und Lucien Buysse über Fausto Coppi, Wim van Est, Jacques Anquetil und Eddy Merckx bis hin zu Bernard Hinault, Miguel Induráin und Christophe Bassons. Es sind packende Geschichten von absoluten Sternstunden und Tiefpunkten des Radsports, die der niederländische Zeichner und Amateurradsportler in zehn Kapiteln in Szene setzt – mit dem Auge fürs Detail und feinem Gespür für sportliche und menschliche Dramen.

Heute geht es bunter und trubeliger zu

Abbildungen © Jan Cleijne / Covadonga Verlag


Die harten Fakten

Jan Cleijne:
Unmöglich ist kein französisches Wort
Die Geschichte(n) der Tour de France
Covadonga Verlag, 2013
ISBN 978-3-936973-77-8
Broschur; 144 Seiten im Format 26 cm x 19 cm
Ladenpreis: EUR 19,80 [D]
Erscheint im Juni 2013


Weiterführender Link:

Homepage des Verlags: Covadonga