Splitter 2015 - Vorhang 6: Oktober mit Aeropostal

Veröffentlicht: Donnerstag, 29. Januar 2015

Weisse Felder sm

Im Oktober 2015 bringt Splitter die Abschlüsse zweier Klassiker-Gesamtausgaben: Percy Pickwick und Hans. Darüber hinaus kann man ab heute den neuen Katalog downloaden.

CRON präsentiert zusätzlich ein Exklusivinterview mit Horst Gotta und fasst das Neuheiten-Programm bis Oktober 2015 zusammen.


GEHE ZU:
Mai * Juni * Juli * August * September * Oktober


CRON kommentiert, Folge 6:cr ICON-FastFacts
Oktober 2015


Splitter textet

Die Sonne stirbt – mit dieser Tatsache müssen sich die letzten Menschen der Erde anfreunden. Und um den tödlichen Strahlen des sterbenden Sterns zu entkommen, bauen sie riesige Städte am Grund der Ozeane. Doch keine der Sonden, die man aussendet,um einen neuen bewohnbaren Planeten aufzuspüren, wird fündig. Zehntausend Jahre vergehen und allmählich schwindet jede Hoffnung auf Rettung. Doch Stel Caine ist eine unverbesserliche Optimistin. Sie kann und will nicht akzeptieren, dass das Ende unausweichlich ist. Trotz der Schwierigkeiten, Nahrung für die letzten Menschen zu finden. Trotz der riesigen Gefahren der Tiefsee. Trotz einer Sonne, die kurz davor ist, zur Nova zu werden. Stel Caine gibt nicht auf. Sie ist die letzte Hoffnung einer zum Sterben verurteilten Menschheit…

Rick Remender und Greg Tocchini, das Team, das The Last Days of American Crime inszenierte, erzählen in diesem farbenprächtigen, packenden Science-Fiction-Epos von einer Handvoll Menschen, die sich dem Schicksal nicht ergeben.


Low 01

LOW Band 1
Text: Rick Remender, Zeichnungen: Greg Tocchini
Hardcover, Farbe, 136 Seiten, 19,80 €
Erscheint im Oktober 2015

CRON kommentiert:

LOW ist nicht die erste Serie aus den USA, die bei Splitter im Programm gelandet ist. Allerdings könnte sie (zusammen mit Nonplayer von Nate Simpson, die diesen Monat ebenfalls startet) eine neue Wegmarke sein, denn es ist eine Serie, die aktuell bei Image Comics läuft. In diesem Lizenzpool bedienen sich traditionell eher Panini und Cross Cult.

LOW ist die zweite Kollaboration des brasilianischen Zeichners Greg Tocchini mit dem US-Amerikaner Rick Remender. Ihre erste gemeinsame Serie war The Last Days of American Crime, die gesammelt 2011 als Splitter Book auf Deutsch erschienen ist. Remender ist inzwischen ein alter Marvel-Hase, nachdem er Flagschiffhelden wie Avengers, X-Men oder den Punisher geschrieben hat, aber auch jede Menge Comics für kleinere Verlage wie Image (Strange Girl) oder Dark Horse (Fear Agent). Der Zeichner Greg Tocchini ist insofern ein interessanter Mann, dass er sich einige Zeit im US-Mainstream bei Marvel ausgetobt hat (u.a. bei Thor: Son of Asgard), um sich später mehr und mehr Independent- und Creator-Owned-Comics zuzuwenden.

Seinen Zeichenstil, der Anleihen bei Leuten wie Terry Dodson oder Steve Rude macht, hat er stets weiterentwickelt. Schön anzuschauende Menschen agieren in verspielten Settings, die besonders bei einer futuristischen Serie wie LOW ein eigenständiges künstlerisches Flair mitbringen. [MH]


Splitter textet

Vincent Marbier ist ein Comic-Autor, dem es nach dem großen Erfolg des ersten Bandes seiner Serie schon seit Jahren an Inspiration mangelt. Von seinem Verleger unter Druck gesetzt, der das fertige Album sehen will, von seinen zahlreichen Fans erwartet, im Stich gelassen von seinem Texter, der seine Blockaden nicht mehr erträgt, ist Vincent so desorientiert, dass er überlegt, seine Karriere als Zeichner aufzugeben.

Von seinem Atelier im Büro seines Verlegers aus begibt sich Vincent während der Signierstunden, der Präsentationen vor der Presse und dem einmaligen Festival von Saint-Malo auf die Suche nach der Inspiration in einer lehrreichen und kraftvollen Erzählung aus dem Herzen der Comic-Kunst.

Weisse Felder

Weiße Felder
Text: Sylvain Runberg, Zeichnungen: Olivier Martin
Hardcover, Farbe, 128 Seiten, 19,80 €
Erscheint im Oktober 2015

CRON kommentiert

Sylvain Runberg, den man inzwischen durchaus als Vielschreiber titulieren kann, ist im Splitter-Programm fest etabliert. Mit verschiedenen Zeichnern widmet er sich bei Serien wie Reconquista, Konungar, Orbital oder (neu ab September) Warship Jolly Roger vorwiegend Abenteuerunterhaltung aus den Genres Fantasy und Science Fiction.

Die Graphic Novel Weiße Felder fällt daher aktuell aus diesen Rahmen heraus, nicht nur weil die Handlung in einem zeitgenössischen Setting spielt, sondern auch weil Runberg einen Blick hinter die Kulissen der (frankobelgischen) Comicindustrie bietet. Das Original ist gerade im Januar in Frankreich erschienen. Die Kritiken fallen tendenziell gut aus. [MH]

Aeropostal 01

Abbildungen © Splitter


Ebenfalls im Oktober 2015:

  • Carthago Adventures Band 3
  • Nonplayer Band 1
  • Aeropostal Band 1
  • Death Experience Band 2
  • Troja Band 2
  • Orbital Band 3.2
  • Gloria Victis Band 1
  • Orakel Band 4
  • Wollodrin Band 3 (Splitter Double)
  • Hans Gesamtausgabe Band 3 (Splitter XXL)
  • Percy Pickwick Gesamtausgabe Band 6 (toonfish)

Weiterführender Link:

Splitter Vorhang 2015