Lady Mechanika

Navigation: Start Alfonz - Der Comicreporter Die besten Comics von 2016

Die besten Comics von 2016

besten

Mit 2016 geht ein weiteres Comicjahr zu Ende, das jede Menge Comiclesestoff für jeden Geschmack und aus jedem Genre bereithielt. Welche Titel aus dem Jahrgang 2016 waren besonders interessant und empfehlenswert, und welche Comics sollte man sich unbedingt näher anschauen?

Die Besten von 2016alfonz logo rot klein
Comic-Lesetipps der ALFONZ-Redaktion

Das Comicfachmagazin ALFONZ stellte seinen Autoren und Rezensenten die Frage: »Welche Comics sind für euch die Besten des Jahres 2016?« Eine Auswahlliste der »Top 2« wurde in ALFONZ Nr. 1/2017 vorabgedruckt. Nachfolgend präsentieren wir alle Empfehlungen in alphabetischer Reihenfolge der Mitarbeiter.


Björn Bischoff

Lieblingscomic:Jenseits (Vehlmann/Kerascoët)

Totem (avant-verlag)

Nicolas Wouters & Mikael Ross

»Selten fangen Zeichnungen eine Atmosphäre so perfekt ein wie in diesem Comic. Von der ersten bis zur letzten Seite vermischen sich Mystery, Horror und Coming-Of-Age zu einer herzzerreißenden Geschichte.«

Dead Dead Demons DeDeDeDeDestruction (Tokyopop)

Inio Asano

»Die Außerirdischen sind da, macht den Alltag bei Inio Asano aber nicht erträglicher. Zwischen Weltuntergang und vergammelten Nachmittagen – absurd, herrlich, poetisch. Und das in jeder einzelnen Szene.«

totem deadde1


Alexander Braun

Lieblingscomic: Krazy Kat (George Herriman)

Eternauta (avant-verlag)

Héctor Germán Oesterheld & Francisco Solano López

»Einer der ganz großen Klassiker des SciFi-Comics nach mehr als einem halben Jahrhundert endlich, endlich auf Deutsch. Dazu in einer vorbildlichen Ausgabe.«

Dinomania – The Lost Art of Winsor McCay, the Secret Origins of King Kong, and the Urge to Destroy New York (Fantagraphics)

Ulrich Merkl

»Ein Sekundär-Band randvoll mit Abbildungen, die seit 100 Jahren kein Mensch mehr gesehen hat, und spannenden Infos über eine Zeit, die so nah und doch so fern scheint. Erstklassig.«

eterna Dinomania


Lisa Duty

Lieblingscomic: Nausicaä (Hayao Miyazaki)

Bran (Carlsen Comics)

Flora Grimaldi & Maike Plenzke

»Mein Herz schlägt wild und dunkelgrün für diesen Comic. Verwunschene Wälder, starke Charaktere, eine klasse Story und Artwork zum Verlieben. «

Gute Nacht, Punpun, Band 13 (Tokyopop)

Inio Asano

»Die tragische Geschichte um Punpun, diesem kleinen verwirrten Vogel, und seine skurrile Familie geht zu Ende. Eine großartige Reihe, die auf einzigartige Weise den Albtraum des Erwachsenwerdens und die Schrecken der Welt einzufangen vermag.“

bran gute-nacht-punpun-cover-13


Christian Endres

Lieblingscomic: Usagi Yojimbo (Stan Sakai)

Nuork 2: Die Stadt (All Verlag)

Olivier Vatine

»Überraschendes postapokalyptisches Abenteuer mit spektakulär gezeichneten Seiten.«

James Bond 007: VARGR (Splitter)

Warren Ellis, Jason Masters

»Ellis inszeniert einen ironischen, coolen, harten Bond, ohne sich dem Franchise unterzuordnen.«

Nimona (Minisplitt)

Noelle Stevenson

»Viel Humor, noch mehr Herz – und eine Story, die alle Fantasy-Klischees aushebelt.«

Corto Maltese 4: Die Kelten (Schreiber & Leser)

Hugo Pratt

»Mit diesem fantastischen Album kann man sich wunderbar neu in den Klassiker verlieben.«

Bärenkönig (Popcom)

Mobidic

»Bärenstarker Einzelband zwischen Kipling und Miyazaki, der das gesamte Spektrum erwachsener Gefühle und Themen nutzt.«

nuork2 jamesb1


Bernhard Erdmann

Lieblingscomic: Saga (Vaughan & Staples)

Saga, Band 6 (Cross Cult)

Brian K. Vaughan & Fiona Staples

»Seit drei Jahren beglücken uns Staples und Vaughan mit ihrer preisgekrönten Sci-Fi-Opera der Extraklasse. Mit dem sechsten Band startet ein neuer, fesselnder Story-Arc.«

Die alten Knacker, Band 3: Der, der geht (Splitter)

Wilfrid Lupano & Paul Cauuet

»Der französische Rentner-Roadmovie geht in die dritte Runde. Diesmal wird der gemütliche und ruhige Mimile in den Vordergrund gerückt, der es faustdick hinter den Ohren hat. Wenn das Alt werden doch nur genauso spannend und spaßig wäre, wie Lupano und Cauuet es inszenieren. Man

saga6 rgb altenk3


Volker Hamann

Lieblingscomic: 120, rue de la gare (Malet & Tardi)

Eternauta (avant-verlag)

Héctor Germán Oesterheld & Francisco Solan López

»Lange hat mich kein Comic mehr derart fasziniert mit seiner beängstigenden Geschichte und der fast schon prophetischen und zugleich grausamen Botschaft.«

Lucky Luke Hommage: Der Mann, der Lucky Luke erschoss (Egmont)

Matthieu Bonhomme

»Bonhomme hat sowohl als Fan wie auch talentierter Kollege von Morris den perfekten Ton für eine Hommage gefunden: Respektvoll, spannend und großartig umgesetzt.«

La casa (Reprodukt)

Paco Roca

»Der Spanier Paco Roca beweist (mal wieder), wozu nur ein Comic in der Lage ist. Seine Geschichte ist voller Empathie, die uns mit den Protagonisten mitfühlen lässt«

Tyler Cross (Carlsen)

Fabien Nury und Brüno

»Rasante Story, tolles Setting, kantige Figuren. In Tyler Cross passen Zeichnungen und die sowohl wendungsreiche wie böse Geschichte perfekt zusammen.«

Die Schlümpfe Kompaktausgabe 1 (toonfish)

Peyo

»Nach der schönen Albumausgabe der Schlümpfe im Hardcover legt toonfish noch einen drauf und ergänzt die vorbildliche Publikation der Comics um haufenweise Bonusmaterial aus den Peyo-Archiven.«

tylerc1 schluemkom1


Thorsten Hanisch

Lieblingscomic: Watchmen (Alan Moore, David Gibbons)

Mikel – Die Geschichte eines Bonbonverkäufers, der sich im Regen auflöste (Reprodukt)

Judith Vanistendael & Mark Bellido

»Im Grunde nur ein klassischer Entwicklungsroman, aber einfach fulminant erzählt und zum Verlieben schön gezeichnet.«

California Dreamin’ – Cass Elliot und The Mamas & the Papas (Carlsen)

Pénélope Bagieu

»Lustige, schwungvolle, aber auch zutiefst berührende Huldigung eines ganz besonderen Menschen.«

Iron Fist – Endspiel (Panini)

Ed Brubaker, Matt Fraction, David Aja

»Mit Sicherheit einer der schicksten Superheldencomics aller Zeiten.«

Ghost In The Shell (Egmont Manga)

Masamune Shirow

»Unkaputtbarer Klassiker in schick gestalteter, kompakter und vollständiger Neuauflage.«

Rein in die Fluten! (Carlsen)

David Prudhome & Pascal Rabaté

»Ein typischer, aber auch fein beobachteter, reichlich entlarvender Tag am Meer.«

mikel califo


Bernd Hinrichs

Lieblingscomic: Dingodossiers (René Goscinny)

Dingodossiers (Toonfish)

René Goscinny

»Urkomische Episoden vom Großmeister des Wortwitzes, nicht weniger gekonnt grafisch umgesetzt. Man merkt jedem Panel an, welchen Spaß die Schöpfer der Serie hatten. Einer der Comicbände, der garantiert keinen Staub im Regal ansetzen wird.«

Ein Ozean der Liebe (Splitter)

Wilfrid Lupano

»224 Seiten Gänsehaut. Beim Durchblättern weiß man nicht, worauf man sich mehr konzentrieren soll – auf das grandiose Artwort oder die hintersinnige Geschichte. Große Comickunst ganz ohne Worte«

Der Mann, der Lucky Luke erschoss (Egmont)

Matthieu Bonhomme

»Großartiges Artwork! Eine einzige Verneigung vor einem der schönsten europäischen Western-Comics. In intensiven Bildern wird eine Geschichte erzählt, die viel Raum für Würdigung und Parodie bietet.«

Lazarus (Splitter)

Greg Rucka

»Komplexe Handlungsstränge lassen eintauchen in eine düstere Zukunftsversion. Rucka hat seine Geschichte von Anfang an auf eine große Bühne gestellt.«

El Cid (avant-verlag)

Antonio Hernández Palacios

»Bemerkenswerte verlegerische Leistung diesen Klassiker in einer schönen Gesamtausgabe neu zugänglich zu machen. El Cid ist ein Abenteuercomic, dessen Reiz über die Jahrzehnte nicht verloren ging.«

dingod ozeanderl


Matthias Hofmann

Lieblingscomic/-genre: Calvin & Hobbes

Der Mann, der Lucky Luke erschoss (Egmont Comic Collection)

Matthieu Bonhomme

»Müsste ich mich für 2016 auf einen einzigen Lizenztitel beschränken, so wäre das Bonhommes Hommage an den Morris'schen einsamen Cowboy Lucky Luke, die sowohl den alten Mythos spielend revitalisiert, als auch eine tiefe Verbeugung vor dem klassischen Western-Genre macht. Ganz große Unterhaltung und auch noch meisterhaft gezeichnet.«

Die Verwerfung (Zwerchfell)

Lukas Kummer

»Müsste ich mich für 2016 auf eine einzige deutsche Originalausgabe beschränken, so wäre das Kummers verstörendes Porträt eines jugendlichen Geschwisterpaars während des Dreißigjährigen Kriegs. Nicht von dem schlechten Titelbild und den sperrigen Zeichnungen abschrecken lassen: ein schrecklich-schöner Comic, der zeigt, wie grausam die Menschheit war (und sein kann), und dessen Lektüre noch lange nachhallen wird. Was für ein Debüt!«

luckyhomm1 Verwerfung


Alex Jakubowski

Lieblingscomic: John Difool (Moebius)

Hubert (Jacoby & Stuart)

Ben Gijsemans

»Melancholie und menschliche Motive – mit wenigen Worten und umso treffenderen Bildern beschrieben. Hubert geht ans Herz und erzählt eine ungewöhnliche aber durchaus mögliche Geschichte. Sanft und mitfühlend.«

Kinky & Cosy (avant-verlag)

Nix

»Lustig, anarchistisch, absurd. Kinky & Cosy treiben es auf die Spitze und entwickeln Beavis and Butthead oder auch die Simpsons fort. Am besten lesen und danach ab in den „Kinky & Cosy Experience“-Container.«

Münchhausen (Carlsen)

Flix /Bernd Kissel

»Wunderbare Zeichnungen nach einem intelligenten Szenario. Dass Flix und Kissel sich schon länger kennen und verstehen, zeigt dieser Band. Ein Klassiker einmal anders.«

Capricorn (Schreiber & Leser)

Andreas

»Mit der Gesamtausgabe bekommt Andreas auch hierzulande endlich die Wertschätzung entgegengebracht, die er sich schon längst verdient hat. Tolle Zeichnungen, spannende Story.«

Im Schatten des Krieges (Reprodukt)

Sarah Glidden

»Auch schwere aber nicht minder wichtige Themen taugen zum Comic. Am Beispiel Flüchtlinge zeigt Glidden, wie es geht.«

hubert kinkyu1


Marcus Koppers

Lieblingscomic: Hellboy: Sieger Wurm (Mike Mignola)

Ei8ht (Popcom)

Mike Johnson & Rafael Albuquerque

»Intelligent durchdachtes Zeitreiseabenteuer, das mit einem geschickten Kniff bei der Kolorierung neue Wege geht und den Leser herausfordert.«

Descender (Splitter)

Jeff Lemire & Dustin Nguyen

»Lemires Lieblingsthema Einsamkeit macht auch im Weltraum eine gute Figur. Der Comic lebt von seinen Figuren und überzeugt durch die raffinierte Handlung. «

Wytches (Splitter)

Scott Snyder & Jock

»Das Artwork transportiert den Horror direkt in den Kopf des Lesers. Schlaflose Nächte vorprogrammiert.«

ei8ht1 descen1


Peter Lau

Lieblingscomic: Donald Duck / Carl Barks; Love & Rockets (Hernandez Brothers)

Gute Nacht, Punpun (Egmont)

Inio Asano

»Der Abschluss eines Comic-Meilensteins über alles, was das Leben so schwer und so gut macht, also vor allem die Freiheit.«

Vision (Panini)

Tom King & Gabriel Hernandes Walta

»Er ist Avenger und hat gottgleiche Fähigkeiten, doch eigentlich will der Android Vision nur normal sein. Also baut er sich eine Frau, zwei Kinder, zieht in einen Vorort – und scheitert. Das lustigste, tragischste, verzweifeltste und erwachsenste Marvel Comic aller Zeiten.«

Panter (Reprodukt)

Brecht Evens

»Kindesmisshandlung war 2016 das Überraschungsthema im Erwachsenencomic. Matthias Lehmann hat sich in Die Favoritin damit halbwegs realistisch und sehr eindrucksvoll beschäftigt, doch Brecht Evens steigert in Panter das Böse dermaßen ins Surreale, dass die Leser die unvorstellbare Angst des Kindes nachspüren können. Für mich als Vater ist das fast unerträglich, aber es ist auch das Eindringlichste, was ich bisher dazu gesehen habe.«

La Casa (Reprodukt)

Paco Roca

»Papa ist seit einem Jahr tot, und so wollen seine drei Kinder endlich das Wochenendhaus verkaufen, in dem er am liebsten seine Zeit verbracht hat. Sie treffen sich, um es in Schuss zu bringen, und erinnern sich dabei an die Freuden und Verletzungen ihrer Kindheit, an all die vergangenen Zeiten, deren langen Schatten sie nicht entkommen können. Ein grandioses Kammerspiel, das ebenso von klugen Dialogen lebt wie von wortlosen Sequenzen, in denen Menschen und Orte in stiller Kommunikation stehen.«

Nimona (Minisplitt)

Noelle Stevenson

»Ein guter Bösewicht, ein dummer Ritter, eine mordende´Teenie-Auszubildende, Magier, Drachen und verrückte Wissenschaftler – alles steht bereit für einen wilden, lustigen, durchgeknallten Ritt durch die Untiefen der Fantasy/Science Fiction-Klischees, der trotz aller Plattitüden nicht eine Sekunde blöde ist.«

vision lacasa


Heiner Lünstedt

Lieblingscomic: Die Schlümpfe (Verschiedene)

La Casa (Reprodukt)

Paco Roca

»Roca verarbeitet die Trauer über den Tod seines Vaters und hat auch für seinen bisher persönlichsten Comic einen eigenen Stil gefunden. Einmal mehr erweist er sich als meisterlicher Zeichner und Erzähler. «

Rover Red Charlie (Panini)

Garth Ennis, Michael DiPascale

»Wohl noch nie gelangen Garth Ennis, dem Schöpfer von zynisch-brutalen Comics wie Preacher oder Punisher, drei so durchgehend sympathische Hauptfiguren. Das kann daran liegen, dass es sich bei Rover, Red und Charlie nicht um Menschen, sondern um Hunde handelt.«

Gaudis Gespenst (Salleck)

El Torres , Jesus Alonso Iglesias

»Fast noch wichtiger als die mitreißende Krimi- Story sind die farbenfrohen Bilder, denen es gelingt den leicht karikiert dargestellten Figuren Leben einzuhauchen. Ganz unaufdringlich wird aber auch davon erzählt, für wie viel Lebensfreude originell und individuell gestaltete Architektur wie die von Gaudi sorgen kann.«

Love Addict (Egmont)

Koren Shadmi

»Manche der in dieser Geschichte über Online-Dating auftretenden Frauen scheinen direkt aus einem Comic von Robert Crumb zu kommen. Doch die orange-violette Farbgebung sorgt für eine ganz eigene Stimmung in diesem ganz eigenen Comic.«

München 1945 (Schwarzer Turm)

Sabrina Schmatz

»Der skizzenhafte Stil mit dem dieser Comic realisiert wurde, passt sehr gut zu den unsicheren Verhältnissen am Ende des Zweiten Weltkriegs, aber auch zur Geschichte, deren Ausrichtung sich erst in den Fortsetzungsbänden erschließen wird.«

Rover Red_Charlie gaudis


Wolfram Neun

Lieblingscomic: Sonnenfinsternis (Jim, Fane)

Green Manor Gesamtausgabe (Piredda)

Fabien Vehlmann & Denis Bodart

»Auf Knien sei dem kleinen Piredda-Verlag für diese vortreffliche Edition der kauzigen Kriminalgeschichten um einen viktorianischen Gentlemen-Club gedankt. Nebelumwaberte Ripper-Atmo meets schlau ausgeheckte Rätsel im Sherlock-Style. Auch optisch ein Genuss!«

In the Pines - 5 Murder Ballads (avant-verlag)

Erik Kriek

»Spiel mir das Lied vom Tod: Mit routiniertem Pinselstrich durchfurcht Kriek den rabenschwarzen Schlamm menschlicher Abgründe. Moritaten, tief verwurzelt in der amerikanischen Folkmusik. Zum hybriden Kunstvergnügen die beiliegende CD nebenherdömmeln lassen.«

Rein in die Fluten! (Reprodukt)

David Prudhomme & Pascal Rabaté

»In dieser liebenswürdig bissigen Milieustudie über das Strandleben nehmen die Autoren unseraller Macken unter die als Brennglas verwendete Lupe. Herrlich amüsant und wunderbar entspannend zu lesen - das perfekte Buch fürs Faulenzen, nicht nur in der Sonne.«

Ein Ozean der Liebe (Splitter)

Wilfrid Lupano & Grégory Panaccione

»Eine vor Einfällen sprudelnde wie tragikomische Bildergeschichte vom Fischer und seiner Frau. Ohne Worte, dafür voller Wärme und noch mehr Plastikmüll. (Memo an mich: Rare Momente des Frohsinns während eines beschissenen Krankenhausaufenthalts.)«

Der Mann, der Lucky Luke erschoss (Ehapa)

Matthieu Bonhomme

»Bonhomme verfrachtet verblüffend glaubhaft den Helden in ein realistischeres Drumherum, ohne die Marke ›Lucky Luke‹ zu beschädigen. Er verneigt sich vor Morris, imitiert ihn aber nicht, sondern erzählt wie ein abgefeimter Sergio Leone des Comics - umwerfend!«

greenmga inthep


Peter Nover

Lieblingscomic: Blake und Mortimer (diverse)

Rein in die Fluten! (Reprodukt)

David Prudhomme und Pascal Rabaté

»Ein Tag inmitten des urlaubenden Bestiariums. Das Publikum an französischen Stränden tritt hier ähnlich elegant auf wie deutsche Sommerfrischler.«

Lucky Luke Hommage – Der Mann, der Lucky Luke erschoss (Ehapa Comic Collection)

Matthieu Bonhomme

»Ein Mann auf der Suche nach Tabak. In eleganten Bildern würzt Matthieu Bonhomme seine Huldigung für Morris gekonnt mir einer Prise John Ford.«

Sophie – Gesamtausgabe Band 1: 1959–1964 (Salleck Publications)

Jidéhem

»Die lustige Lilly reitet wieder. Vorbildlich edierter Band, der den Funny-Klassiker in neuem Glanz erstrahlen lässt.«

El Cid – Gesamtausgabe (avant-verlag)

Antonio Hernández Palacios

»Das bildgewaltige spanische Mittelalter-Epos in Gänze. Primo-Leser jubilieren.«

Trigan Band 6: »Die drei Prinzen« (Panini Comics)

Mike Butterworth und Don Lawrence

»Yallas! Zargots! Orgo!!! Trigan ïss dëh hündïn! Kobra-Leser delirieren.«

reinin elcid


Peter Osteried

Lieblingscomic: Die schönen Momente (Jim)

Die schönen Momente (Splitter)

Jim

»Weil Jim es einfach immer wieder versteht, den richtigen emotionalen Ton zu treffen.«

Sonnenstein 1 (Panini)

Stephan Sejic

»Eine BDSM-Geschichte, die nicht so plump anbiedernd ist wie Fifty Shades Of Grey, sondern vielschichtig gestaltet ist. «

Corto Maltese 13 (Schreiber & Leser)

Canales, Pellejero

»Das DIETER LUMPEN-Team erschafft einen quintessenziellen Corto Maltese und führt Hugo Pratts Schöpfung damit genial fort.«

Survivor Girl  (Zwerchfell)

Römling, Tauber

»Ein großer Spaß für jeden Horrorfilmfan, weil liebevoll mit Klischees und Konventionen gespielt wird.«

Green Manor Gesamtausgabe (Piredda)

Vehlmann, Bedart

»18 entzückend böse Geschichten, in klassischem Ambiente, aber immer mit einem abgründigen Ende. Sehr delikat.«

schoen sonnen1


Marc Schmitz

Lieblingscomic: Viel zu viele

In The Pines – 5 Murder Ballads (avant-verlag)

Erik Kriek

»In diesem außergewöhnlichen Band, präsentiert Kriek fünf düstere Comic-Interpretationen amerikanischer Country- und Folkklassiker, in denen von Mord, Eifersucht und verzweifelter Liebe gesungen wird. Dadurch bringt er die zu Unrecht verschmähten Erben der Balladendichtung einem größeren Publikum näher.«

Rat Queens - Gemetzel, Gold und große Klappen (dani books)

Kurtis J. Wiebe, Roc Upchuch

»Explosiver Mix aus knallharter Action, einfühlsamer Charakterzeichnung und volltrunkenem Mädelsabend. Rat Queens ist ein sicherer Garant dafür, dass kein Auge trocken bleibt.«

Mezolith (Cross Cult)

Ben Haggarty, Adam Brockbank

»Meisterhaft erzählt und traumhaft illustriert. Eine wunderschöne Reise durch ein Land vor unserer Zeit, auf der sich naiver Aberglaube und exotische Realität zu einem faszinierenden Ganzen vermengen.«

Of All Worlds Lost (Webcomic)

Hannes Radke

»Der Web-Mango des NiGuNeGu-Mitschöpfers entführt in eine fantastische Welt voller finsterer Dämonen, dampfender Maschinenwesen und schwertschwingender Helden. Die spannende Geschichte des Inquisitors Thomassin ist ein echter Geheimtipp.«

Im Eisland (Hinstorff Verlag)

Kristina Gehrmann

»Die Trilogie im Mangastil ist der diesjährige Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises. Basierend auf einer wahren Begebenheit, ruft das grausige Schicksal der Franklin-Expedition schon bald kalte Schauer hervor.«

ratque1 imeisl3


Stephan Schunck

Lieblingscomic: Die Akte Alfred H. Pin-Up, Band 10 (Yann/Berthet)

Der Mann der Lucky Luke erschoss (Ehapa Comic Collection)

Matthieu Bonhomme

»Hat es jemals eine solch würdigende Hommage an eine alte Serie gegeben?«

Zeitenwende (Panini)

Eric Warnauts & Guy Raives

»Nach Unter dem Hakenkreuz und Es war einmal in Frankreich der nächste große Comic um die die Zeit, die wir alle gerne endlich mal nachhaltig aufgearbeitet hätten.«

Pin-up, Band 10, Die Akte Alfred H. (Salleck Publications)

Yann & Philippe Berthet

»Berthet und Yann sind ein unvergleichliches Gespann für kurzweilige und zeichnerische Highlights.«

zeitenw1 pinup10


Stefan Svik

Lieblingscomic: Die Simpsons (Groening)

Ms. Marvel 1: Superberühmt (Panini)

G. Willow Wilson & Takeshi Miyazawa & Adrian Alphona

» Weil dieser Superheldencomic mit seiner muslimischen Hauptfigur den Geist des klassischen Spider-Man von Lee und Ditko atmet. Erfrischend, humorvoll und endlich mal ein intelligenter und gefühlvoller Beitrag in der Flut saudummer Verallgemeinerungen über alles Fremde. «

Batman: Dark Knight III (Panini)

Frank Miller & Brian Azzarello & Andy Kubert & Klaus Janson

»Liegt es an konservativen Lesern oder waren Comickünstler wie Frank Miller wirklich so viel besser als heutige Autoren und Zeichner? Es gibt genug Beispiele für wunderbare Comics der jüngsten Zeit, dennoch strahlt alles mit dem Namen des Sin City-Schöpfers noch immer besonders hell. Und DK III ist mehr als ein Nostalgie-Event für mittelalte Fans, die der guten, alten Zeit nachtrauern.«

Lust auf etwas Perkussion, mein kleiner Wuschel? (Edition Moderne)

Max Goldt & Stephan Katz

»Cartoons und Comics vom Duo mit dem ganz eigenen Humor. Max Goldts beeindruckendes Gespür für Sprache, Witz und kluge Beobachtungen trifft auf die Zeichnungen von Stephan Katz, die komplexer sind als es zuerst erscheint und die völlig zu Recht sowohl mit dem Max-und-Moritz-Preis als auch mit dem Kleist-Preis (nicht Reinhard, sondern Heinrich von!) ausgezeichnet wurden.«

Beste Bilder 7 (Lappan)

Diverse

»Genau genommen eine Sammlung von Cartoons, mit genügend Berührungspunkten zum Comic und einer der pointiertesten – und sicher der lustigste Jahresrückblick 2016.«

James Bond 1: VARGR (Splitter)

Warren Ellis & Ian Fleming & Jason Masters

»Nicht so gut wie ein Kino-Bond und auch nicht so gut wie Secret Service - Kingsman von Mark Millars und Dave Gibbons, dennoch ein Comic, der aus 2016 in guter Erinnerung bleibt und der beeindruckend demonstriert, wie mit den ungleich spartanischen Mitteln des Comics ein Blockbuster mit packender Action auf Papier entsteht, der besser aussieht und mehr mitfiebern lässt als viele Blockbuster.«

msmarv1 batmandk32


Ralph Trommer

Lieblingscomic: Tim und Struppi

Ein diabolischer Sommer (Carlsen)

Thierry Smolderen & Alexandre Clérisse

»Virtuos erzählte und gezeichnete Hommage an die 1960er und ein triviales Genre der Comicgeschichte, die Fumetti Neri – witzig, spannend, inklusive bizarrer Verschwörungstheorie «

In the Pines – 5 Murder Ballads (avant-verlag)

Erik Kriek

»Nach seiner kongenialen Lovecraft-Adaption Vom Jenseits beweist Erik Kriek erneut, dass er zu den besten Comicerzählern Europas gehört – die Grafik ist ausgefeilt, die Stories schnörkellos, man fühlt sich an Will Eisners beste Arbeiten oder die EC-Comics erinnert«

Ein Ozean der Liebe (Splitter)

Wilfried Lupano, Grégory Panaccione

»Bezaubernd gezeichnete, irrwitzige Lovestory eines bretonischen Ehepaars, die eine doppelte Odyssee über die Weltmeere beinhaltet und ganz ohne Worte auskommt«

Der Mann, der Lucky Luke erschoss (Egmont)

Matthieu Bonhomme

»Gelungene, realistisch gezeichnete Hommage an Morris´ Westernserie, die mehr auf Stimmungen setzt und auch durch ihren subtilen Humor überzeugt«

eindia inthep


Walter Truck

Lieblingscomic: RoboCop vs. Terminator (Miller & Simonson)

Drei Steine (Panini)

Nils Oskamp

»Oskamp plädiert in dieser spannenden Geschichte für den Widerstand gegen rechtes Gedankengut. Das ist gerade jetzt wichtig, in einer Zeit, in der der gesellschaftliche Ton gegen Minderheiten und Ausländer immer rauer wird.«

Zorngebete (Splitter)

Eddy Simon & Marie Avril

»Sex und Jogurt: Eine junge Frau behauptet sich erstaunlich selbstbewusst in einer von Islam und Männern bestimmten Umgebung.«

drei-steine zorngebete


Kauft die Comics im gut sortierten Comicfachhandel: CRON-Händlerverzeichnis

Drucken PDF

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.