H.G.Wells: Die Zeitmaschine

Navigation: Start Kolumnen Comic heut' nich', Comic morg'n BLOG: Comicfestival München - Das Wetter

BLOG: Comicfestival München - Das Wetter

IMG 0351 small

Spiegel Online ist bei seiner Berichterstattung über das Comicfestival München zu der bahnbrechenden Erkenntnis gelangt, dass die Überalterung der Gesellschaft auch vor den Comics nicht halt gemacht hat. Was für den SPON-Autoren überraschend sein mag, wussten wir alte Hasen schon längst: Die Kids von damals sind halt älter geworden und der Nachwuchs fällt Jahr für Jahr spärlicher aus. Dessen ungeachtet war vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2013 ganz schön was los auf dem Comicfestival in der bajuwarischen Landeshauptstadt. Selbstverständlich war auch Matthiaz da und wird in seinem Blog ein paar Worte darüber verlieren. Zum Auftakt geht es aber erst einmal ums Wetter.

Comic heut' nich', Comic morg'n …cr ICON-FastFacts

Rapid Comicz Commentz von Matthiaz Hofmann
2013/KW23 – Folge 18: Comicfestival München - ein Königreich für ein Paar Gummistiefel!

cfm logo

Es war so ähnlich wie bei Samuel T. Coleridge. »Water, water, every where« schrieb der alte Brite (1772-1834) in seiner Ballade »The Rime of the Ancient Mariner« von anno 1798 und bezog sich auf eine sehr lange Schiffsreise. Nur das mit dem Alkohol stimmte nicht, denn ein gepflegtes Weißbier konnte man überall zu sich nehmen.

Es passierte am Donnerstag, den 30. Mai 2013. Das Comicfestival begann und der Himmel über München heulte Freudentränen. Und zwar nicht nur stark, sondern auch mit einer extremen Ausdauer, die stolze vier Tage hielt. Tag und Nacht regnete es Hunde und Katzen. Unser Kolumnist Alexander Lachwitz (Lachwitz liest), der täglich von der und über die Veranstaltung bloggte, brachte es am dritten Tag auf den Punkt: »München… der Regen hält. Ich spare mir ab sofort jeden Kommentar übers Wetter. Wenn ich es nicht explizit anders schreibe, hat es geregnet. Punkt.«

In der nächsten Folge meines Blogs werde auch ich ein paar Kommentare zur größten deutschsprachigen Comicveranstaltung des Jahres 2013 abgeben. Ich muss mich nur erst mal sammeln. Es war gefühlt mehr los als vor zwei Jahren und die Stimmung war prächtig. Bei uns am Stand der Edition Alfons hatten wir diametral zum »fucking rain« ein viertägiges Dauerhoch.

Vorab möchte ich auf jeden Fall auf die exzellente Berichterstattung von dem eingangs erwähnten Kollegen Lachwitz hinweisen. Er hat es als einziger geschafft, einen täglichen Blog mit einem sehr breiten Überblick zu bieten, inklusive Fotos und liebevollen Details. Man lese ab HIER. Sehr unterhaltsam! Davon können sich so manche alte Comicberichterstatter noch ein paar Scheiben abschneiden.

Eine tolle Sache ist auf jeden Fall auch die Tatsache, dass dem Comicfestival ein großer Beitrag der ARD-Tagesschau gewidmet wurde. Das ist schon recht nahe am Gipfel der TV-Berichterstattung.

So. Jetzt muss ich aber erst einmal meine Kleider trocknen und die rudimentären Schwimmhäute wegschneiden, die mir bei meinem München-Besuch zwischen den Zehen gewachsen sind …

Stay tuned.

IMG 0275

Der Eingang vom Künstlerhaus von innen: Donnerstagmorgen, gleich geht's los!


Ältere Folgen des Blogs: Comic heut' nicht, Comic morg'n


Kommentar abgeben? Kein Problem!
Und zwar hier in unserem Forum: Comic Report Forum


Über das Blog

Mit »Comic heut' nich', Comic morg'n …« räumt Matthiaz [sic!] auf, denn jede Woche flattern ziemlich viele Comics auf seinen Redaktionstisch. Nicht alles eignet sich für lange Abhandlungen, aber vieles ist es wert, dass man ein paar Worte darüber verliert. Also macht er es sich bequem und schreibt darüber. Und manchmal auch darüber hinaus …

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.