Lady Mechanika

Navigation: Start News Events »Fix-und-Foxi«-Ausstellung in Hannover eröffnet

»Fix-und-Foxi«-Ausstellung in Hannover eröffnet

kauka busch_museum_teaser

Heute startet im Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst in der niedersächsischen Landeshauptstadt eine Werkschau mit Arbeiten vieler Zeichner, die ab 1953 für Rolf Kauka tätig waren und in Magazinen wie Fix und Foxi oder Lupo modern veröffentlicht wurden.

Mehr als 100 Originale werden gezeigt undgermany48 von buntem Programm für Kinder begleitet

Ihre Namen sind zum Teil erst in den vergangenen Jahren bekannt geworden, dabei haben sie einen großen Anteil am Erfolg der Publikationen, die Rolf Kauka ab 1953 in Deutschland verlegte und die maßgeblich zur Comic-Sozialisierung hierzulande beigetragen haben: Dorul van der Heide, Walter Neugebauer, Kasch (d.i. Kurt Ludwig Schmidt), Vladimir Magdić, Branimir Karabajić oder Florian Julino sind deshalb auch zu recht die heimlichen Stars der jetzt in Hannover gezeigten »Fix & Foxi«-Ausstellung, die vom 12. November 2016 bis 26. März 2017 im Wilhelm-Busch-Museum gezeigt wird.

Blick in die Ausstellung

Blick in die Ausstellung

Gestern Abend wurde die Werkschau im feierlichen Rahmen mit ca. 80 geladenen Gästen von Dr. h.c. Herbert Schmalstieg eröffnet. Der ehemalige Oberbürgermeister Hannovers und jetzige Vorsitzende der Wilhelm-Busch-Gesellschaft betonte in seiner Ansprache ebenso wie Dr. Gisela Vetter-Liebenow, Direktorin des Museums, und Dr. Stefan Piëch, Vorstand der Your Family Entertainment AG und Inhaber der Rechte an Kaukas Figuren, die große Bedeutung von Fix und Foxi für den deutschsprachigen Comic und Kaukas Nähe zu Wilhelm Busch. Wenn auch der Vergleich mit dem Zeichner, Dichter und Bildgeschichten-Pionier Busch hinkt, so wurde in den Ansprachen und wird in der Ausstellung deutlich, welches großartige künstlerische Potential Kauka in den 1950er bis 1990 Jahren mit den o.g. Zeichnern und zahlreichen weiteren zur Verfügung stand, das er in einer bis heute einzigartigen Comicproduktion vereinte und publizierte.

Titelbilder der bisher unveröffentlichten Geschichte »Tom und Klein Biberherz in Paris«

Titelbild der bisher unveröffentlichten Geschichte »Tom und Klein Biberherz in Paris«

Eine kleine Sensation bietet sich dem Besucher der Ausstellung, die von einigen lebensgroßen Figuren und Szenen aus dem Fix-und-Foxi-Land Fuxholzen begleitet wird, die vor allem die kleinen Besucher begeistern werden, am Ende des Rundgangs durch die zwei großen Räume. Hier hängen das Titelbild und ein paar ausgewählte Seiten einer Tom und Klein Biberherz-Geschichte, die Vlado Magdić Mitte der 1970er Jahre gezeichnet hatte und die aufgrund der Beendigung seiner Tätigkeit für Kauka unveröffentlicht blieb. Das Besondere an der 46-seitigen Geschichte, die nahezu vollständig erhalten und im Besitz der Familie Magdić ist, ist ihre außergewöhnliche Detailfreude in den Figurendarstellungen und Hintergründen. Das mag auch dem Plot der Geschichte zu verdanken sein, deren Titel vielversprechend »Tom und Klein Biberherz in Paris« lautet. Eine Veröffentlichung dieses Fix-und-Foxi-Kleinods ist in Vorbereitung.

Lebensgroße Figuren und Szenen aus dem Fix-und-Foxi-Land Fuxholzen ergänzen die Ausstellung

Lebensgroße Figuren und Szenen aus dem Fix-und-Foxi-Land Fuxholzen ergänzen die Ausstellung

kauka katalogDie Eröffnung der Ausstellung wird am Sonntag, 13. November, von 11:30 Uhr bis 18:00 Uhr mit einem Familiensonntag gefeiert. Ein buntes Programm von unterhaltsamen Kurzführungen bis zu verschiedenen Mitmach-Aktionen erwartet die Gäste: In einer Fix-und-Foxi-Rallye werden Geschick und Kombiniergabe mit schönen Preisen belohnt, kleine Bastelfreunde können sich ihre Lieblingsfigur aus den Geschichten gestalten – und Lupos in der Ausstellung nachgebildeter Turm bietet die Kulisse für eine Fotoaktion.

Zur Ausstellung ist das Begleitbuch Fix und Foxi – Rolf Kaukas großer Welterfolg in der Edition Alfons erschienen.

Abbildungen: © 2016 Edition Alfons, Fix & Foxi © 2016 YFE – Your Family Entertainment


Bei frostig kalten Temperaturen präsentierte sich das Museum einladend und stimmungsvoll

Bei frostig kalten Temperaturen präsentierte sich das Museum zur Eröffnung einladend und stimmungsvoll

Der Vorsitzende der Vorsitzende der Wilhelm-Busch-Gesellschaft Dr. h.c. Herbert Schmalstieg eröffnete vor vielen großen und einigen kleinen Gästen die Ausstellung

Der Vorsitzende der Vorsitzende der Wilhelm-Busch-Gesellschaft Dr. h.c. Herbert Schmalstieg eröffnete vor vielen großen und einigen kleinen Gästen die Ausstellung

Das Original von Kauka-Zeichner Dorul van der Heide diente als Motiv für das Ausstellungsplakat

Dr. Stefan Piëch, Vorstand der Your Family Entertainment AG und neuer »Herr der Füchse«

Dr. Stefan Piëch, Vorstand der Your Family Entertainment AG und neuer »Herr der Füchse«

Kurator der Ausstellung ist Gottfried Gusenbauer, der Direktor des Karikaturmuseums Krems, Östereich. Foto: Bernd Frenz

Kurator der Ausstellung ist Gottfried Gusenbauer, der Direktor des Karikaturmuseums Krems, Österreich. Foto: Bernd Frenz

Catharina Teofilović und Ingeborg Magdić, Tochter und Witwe von Vladimir Magdić, zusammen mit Dr. Gisela Vetter-Liebenow

Catharina Teofilović und Ingeborg Magdić (v.l.n.r.), Tochter und Witwe von Vladimir Magdić, zusammen mit Dr. Gisela Vetter-Liebenow

Blick in die Ausstellung


Weiterführender Link:

Homepage des Museums: Wilhelm Busch · Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst

Weitere Informationen zum Katalog: Fix und Foxi – Rolf Kaukas großer Welterfolg

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.