Die Judenbuche

Navigation: Start Rezensionen Tokyopop Frisch Gelesen Folge 63: Wallman 1

Frisch Gelesen Folge 63: Wallman 1

063wallman sm

»Du bist echt naiv.«
»Hm?«
»Du dachtest wirklich, dass dein Land immer nur das Beste möchte.«
»Ich bin da viel simpler. Ich will einfach nur meinen Väter rächen … und Geld scheffeln.«


FRISCH GELESEN: Archiv


Wallman Band 1

Wallman Band 1

Story: Boichi
Zeichnungen: Boichi

Tokyopop
Taschenbuch-Großformat mit Klappenbroschur | 240 Seiten | s/w | 9,95 €
ISBN 978-3-8420-1252-3

Genre: Seinen, Action, Ecchi

Für Leser, die das mögen: Sun-Ken Rock, Kill Bill, Yakuza-Thriller


 

Der Mangaka Boichi heißt eigentlich Mujik Park und ist Südkoreaner. Er wohnt aber inzwischen seit rund zehn Jahren in Japan. Macht dies seinen neusten Comic Wallman zum Manga oder ist das noch Manhwa?

Mir kann's egal sein, denn als ich den ersten Band dieser als Trilogie angelegten Serie nach fesselnder Lektüre zugeklappt habe, fühlte ich mich prächtig unterhalten.

Wallman Band 1 Leseprobe

Nami steht vor der Tür: Wollen wir sie reinlassen?

Bekannt wurde Boichi in Deutschland als Tokyopop seine Serie Sun-Ken Rock startete. Die spielt ebenfalls wie Wallman im Umfeld der Yakuza, einer Art japanischen Mafia. Wallman ist jedoch im Vergleich zu Sun-Ken Rock noch eine Spur härter und deshalb ebenfalls vom Verlag als »18-plus-Titel«, also »nur für Erwachsene«, gekennzeichnet.

Der Plot ist so simpel wie reizvoll: Jiro Sorashima, ein Auftragskiller im Ruhestand, vegetiert zusammen mit Takashi Kubota, einem übergewichtigen, mäßig erfolgreichen Mangaka zusammen in einer Wohngemeinschaft. Auf die Suche seines Kumpels nach einer weiteren Person, die in der WG der Abgehalfterten Miete bezahlen könnte, meldet sich die bildhübsche, gut gebaute Nami, welche sich recht bald als »Wallman« entpuppt. Dies sind besonders raffinierte Auftragsmörder, die artistisch begabt sind: »Springen, fliegen, abseilen und angreifen! Wenn ein Wallman dies tut, ist der Tod seines Opfers besiegelt«; das weiß der Klappentext.

Wallman Band 1 Leseprobe

Abseits von dröge: Boichi überrascht mit seiner Seitengestaltung

Der Kniff: Nami verehrt »Master Kuu«, der ihr großes Vorbild ist (»Er konnte frei durch die Luft fliegen wie kein anderer«) und es stellt sich heraus, dass der arme, alte, leicht verkommene Typ namens Jiro kein anderer ist als der Held ihrer Träume, nämlich Kuu, der einem Leben als gedungener Mörder eigentlich adieu gesagt hat.

Nach der gelungenen Einführung der drei Hauptprotagonisten geht es im folgenden um den ersten Job der Drei, denn Nami kann Jiro und seinen Kumpel natürlich wieder für die alte Profession begeistern. Dabei geht es gleich in die Vollen, und zwar zwischen rivalisierende Yakuza-Gangs, wobei vom übermächtigen Drei-Leben-Clan die sechs Obersten während einer Veranstaltung getötet werden sollen und Jiro den Auftrag in seiner ureigenen Art gleich extremst auslegt: »Wir machen den Festsaal zur Hölle«, und als Antwort auf das ungläubig fragende Gesicht von Nami ergänzt: »Alle, die dort sein werden, werden ausgelöscht. So machen es Wallmen.«

Wallman Band 1 Leseprobe

Geschossen wird auch: hoher Bodycount beim ersten gemeinsamen »Job«

Natürlich ist die Idee von dem Killer, der aus seinem Rentnerdasein geholt wird, nicht sonderlich originell. Allerdings ergibt das hier agierende Trio eine unterhaltsame Mischung, denn Boichi spart bei der Charakterisierung auch den Humor und natürlich die Erotik nicht aus. Namis hautenger Kampfanzug enthüllt mehr als er verdeckt und sie versucht ein ums andere Mal, Jiro zu verführen, was für atmosphärisch knisternde Szenen sorgt.

Boichis Zeichnungen sind sehr realistisch, in der Darstellung von Gewalt ziemlich kompromisslos und er hat ein Gespür für atemberaubende Einstellungen. So setzt er mitunter gezielt imposante Doppelseiten ein, z.B. wenn sich die Helden halsbrecherisch von einem Gebäude stürzen, wie es echte Wallmen eben so tun.

Wallman Band 1 Leseprobe

Nur fliegen ist schöner: Jiro und Nami in Aktion

Wer Sexiness & Violence & Suspense, erwachsene Manga-Artwork und die nötige Prise Humor mag, der ist hier goldrichtig. Eine knallharte Action-Sause, die überzeugt und den Leser gleich mit den ersten, eher ruhigen Seiten abholt und bei der Stange hält. Schön, dass Tokyopop hier die großformatige Paperback-Variante mit Klappenbroschur gewählt hat, so kommen die Zeichnungen besser zur Geltung. Aber nicht vergessen: ab 18 Jahren! [Matthias Hofmann]

Wallman

063wallman 6original

Originalveröffentlichung im Magazin GRAND JUMP

Abbildungen © 2015 Tokyopop / Wallman © 2013 Boichi / Originalcover © Grand Jump / Shueisha


Kauft den Comic im gut sortierten Comicfachhandel: CRON-Händlerverzeichnis

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.