Die Judenbuche

Navigation: Start Verlage Carlsen Carlsen Manga: Programmvorschau Herbst/Winter 2017/18 - Interview mit Kai-Steffen Schwarz

Carlsen Manga: Programmvorschau Herbst/Winter 2017/18 - Interview mit Kai-Steffen Schwarz

carlsen naruto_massiv_teaser

Die Eindrücke von der Leipziger Buchmesse sind noch frisch, da kündigt der Manga-Marktführer Carlsen bereits sein Programm für den Herbst/Winter 2017/18 an. CRON befragte Programmleiter Kai-Steffen Schwarz zu den Höhepunkten.

Carlsen Manga:japan48germany48
Programm-Highlights im Herbst/Winter 2017/18

kai steffen_schwarz_2017Kai, unser letztes Interview liegt fünf Monate zurück. In der Zwischenzeit war Buchmesse in Leipzig samt Manga-Comic-Convention. Carlsen Manga war dort mit Yusei Matsui (Assassination Classroom), Inga Steinmetz (Schneeballen) und Kamineo (Lupus in Fabula) sowohl international als auch national vertreten. Wie war der Zuspruch während, wie dein Eindruck von der Messe?

carlsenmanga logo_neuDie Messe war wirklich großartig, es gab einen neuen Besucherrekord – sowohl insgesamt als auch in Halle 1, wo die Manga-Comic-Con stattfand. Die Besucher ballten sich natürlich wie immer insbesondere am Samstag. Vermutlich war es gut, dass es schönes Wetter gab, sodass viele Besucher (darunter auch viele Cosplayer) zwischendurch draußen die Sonne genießen konnten. Bei Dauerregen wäre die Halle 1 am Wochenende vermutlich »dicht« gewesen. So war sie super besucht, aber es gab weniger Staus in den Gängen als zum Teil in den Jahren zuvor. Die Stimmung war, zumindest bei uns am Carlsen-Stand in Halle 1, auch ziemlich gut. Events und Signierstunden kamen gut bis sehr gut an, auch bei den Comickollegen in Halle 5. Zu bedauern gab es unsererseits eigentlich nur, dass wir für unseren japanischen Stargast nicht alle Signierwünsche seitens der Fans erfüllen konnten. Andererseits ist das jedes Jahr so und liegt in der Natur der Sache. Zeit und Signiernummern sind immer begrenzt, und für jene, die leer ausgingen, hatten wir immerhin eine kleine Karte mit aufgedrucktem Autogramm als Trost parat. Mit Yusei Matsui hatten wir auch diesmal ein echtes »Großkaliber« zu Gast und freuen uns extrem darüber, dass er zugesagt hat und so locker und gut gelaunt bei der Sache war. Es gibt natürlich jedes Jahr irgendetwas zu verbessern, und wir besprechen die Messe demnächst noch einmal intern. Was mich in Leipzig erneut beeindruckt hat, war vor allem der Kreativbereich, in dem viele Künstlerinnen und Künstler ihre selbst publizierten Manga, Comics und Devotionalien verkauft haben. Ich hoffe, ich finde bald die Zeit, die dort gekauften Titel endlich mal in Ruhe zu lesen.

Mit der Frankfurter Buchmesse wirft das erste Großereignis im Herbst bereits seine Schatten voraus. Welche Höhepunkte und Veröffentlichungen sind von eurer Seite aus zur Messe geplant?

Um ehrlich zu sein: Für uns in der Mangaredaktion ist die Frankfurter Buchmesse noch gefühlte Lichtjahre entfernt. Vorher stehen noch weitere Conventions auf dem Plan, wie zum Beispiel im Juni die DoKoMi in Düsseldorf und die MaGnology in Hamburg, auf denen wir in Zusammenarbeit mit lokalen Händlern mit kleinem Team vor Ort sein werden, einheimische Mangaka werden für ihre Fans da sein. Im August folgt dann die Animagic, zu der unter anderem der neue Personal Paradise-Band von Melanie Schober kommen soll und wir auch wieder einen japanischen Gast eingeladen haben. Wir hoffen sehr, dass das klappt, und sind schon sehr gespannt auf den neuen Veranstaltungsort, den Rosengarten in Mannheim. Frankfurt ist für uns hinsichtlich Manga eher eine Business-Messe, auf der wir auch viele Termine mit Lizenzgebern wahrnehmen. In die Cosplay-Corner im Congress Center wollen wir aber gerne wieder deutschsprachige Mangaka einladen, so der Stand der Dinge.

carlsen der_gourmet_2_cover

Mit Jirô Taniguchis Tod fällt auch ein trauriges Ereignis in die vergangenen fünf Monate. Für November ist der zweite Band der Serie Der Gourmet angekündigt, den Taniguchi zwischen 1994 und 1996 mit dem Autor Masayuki Kusumi veröffentlich hat. Kannst du schon sagen, wie es mit Taniguchis (zeichnerischem) Erbe bei Carlsen Manga weitergeht?

Sein Tod betrübt uns alle natürlich sehr, keine Frage, er hinterlässt eine riesige Lücke. Gerade gestern habe ich mir noch einmal seinen Bildband Venedig zu Gemüte geführt. Nun freuen wir uns sehr auf den kommenden zweiten Gourmet-Band, dessen Vorgänger wir gerade neu aufgelegt haben. Es steht außer Frage, dass wir weitere Bücher von Jirô Taniguchi veröffentlichen und sein Werk weiter pflegen möchten. Ich vermute, dass es den Kollegen von Schreiber & Leser ähnlich geht. Es gibt ja noch einige bisher auf Deutsch unveröffentlichte Werke von ihm. Wie es nach Gourmet 2 bei uns weitergeht, möchte ich aber noch nicht verraten.

Ein Schwerpunkt des Programms im Frühjahr/Sommer 2017 waren Mangas für Jungs, die ihr unter dem Oberbegriff »Manga Heroes« zusammengefasst habt. Hat sich diese Strategie bereits ausgezahlt?

Das kann man so noch nicht sagen, eigentlich geht das erst jetzt richtig los. Der Ansatz, genau diese starken Jungs-Serien zusammen zu promoten, scheint aber auf der Messe in Leipzig schon gut funktioniert zu haben. Die »Manga Heroes«-Flyer und -Poster waren am Sonntagmittag alle weg (in den Handel kommen sie jetzt), und die Videobox fand reges Interesse von Hunderten Fans. Man muss dazu sagen, dass die Genehmigungen aus Japan gar nicht so einfach einzuholen waren, zumal dabei acht Topserien von drei japanischen Großverlagen gemeinsam und gleichberechtigt beworben werden, was in anderen Ländern und Medienbereichen nach meiner Kenntnis bisher fast nie erlaubt war. Ein großer Dank an alle Beteiligten! Unter www.carlsen.de/mangaheroes gibt es bereits eine erste Infoseite auf unserer Website. Das Ziel bleibt, neue Fans von außen auf diese Blockbuster zu lenken und sie auf die Manga neugierig zu machen.

9783551740335

Was können alte und neue Fans der »Manga Heroes« denn im kommenden Programm erwarten?

Im Herbst/Winter kommen hier neben Fortsetzungsbänden der langlebigen Shonen-Serien vor allem die ersten Bände der monatlich erscheinenden Naruto-Massiv-Edition. Das werden jeweils zwischen 500 und 700 Seiten dicke Sammelbände der bekannten Serie, die wir preiswert anbieten. Die bekannten Hituniversen werden weiter mit Zusatzbänden und Spin-offs gepflegt – etwa mit dem Quizbuch zu One Piece, dem Doppelband Fairy Tail – Ice Trail und dem Launch der Reihe Korosensei Quest!. Diese ist eine Art Alternativversion der Serie Assassination Classroom, in der die Hauptfiguren keine Schüler, sondern Helden in Ausbildung sind. Ein richtig schräges Highlight jenseits der »Manga Heroes«-Titel wird zudem die Serie Mob Psycho 100, die viele schon als Animeversion kennen. Diese stammt von ONE, dem Autor von One-Punch Man, und dreht sich um einen jungen Mann, der als Praktikant bei einem stadtbekannten Exorzisten angeheuert hat. Dem muss er immer wieder aus der Patsche helfen, obwohl er lieber ein ruhiges Leben führen und ein paar Löffel verbiegen würde. Doch wenn sein Emo-Level steigt und die »100« erreicht, wird etwas Furchtbares geschehen. Die Serie ist ursprünglich in Japan als Webcomic entstanden und unverschämt flott und kritzelig gezeichnet – ein echter Schlag ins Gesicht für alle Feingeister, Benimmlehrer und Schwiegermütter. Die Buchpreise haben wir für diese Serie entsprechend bei Kerzenlicht ausgependelt, auf 3,33 Euro zum Start, danach 6,66 Euro.

9783551724830

Kommen wir von den Jungs zu euren Leserinnen. Mit vier neuen Serien (The Royal Tutor, Dreamin' Sun, Anonymous Noise, Takane & Hana) und dem Einzelband Gun & Heaven bekommen auch diese ordentlich Nachschub. Worauf können sie sich freuen?

Auf eine Auffrischung unseres Shojo-Lineups. In dem Segment haben wir einige Programmplätze neu besetzt (auch wenn The Royal Tutor formal kein Shojo-Manga ist). Wir freuen uns sehr, dass mit The Royal Tutor und Anonymous Noise gleich zwei Serien bei uns starten, die gerade in Japan als Anime im Fernsehen angelaufen sind und zeitgleich (auf Crunchyroll bzw. Anime On Demand) als deutsch untertitelte Simulcasts gestreamt werden. In Stichworten zu den Inhalten: The Royal Tutor ist eine Comedyserie um einen königlichen Lehrer, der vier Prinzen unterweisen soll, Anonymous Noise eine Highschool-Liebesgeschichte um die Kraft der Musik. Dreamin' Sun ist eine zehnbändige Geschichte um eine Ausreißerin, von der Schöpferin der beliebten Serie Orange. Bei Takane & Hana steht wieder die Comedy im Vordergrund, es geht um Liebe und Geld. Auch hier gibt es Besonderheiten zum Start, zum Teil mit Einstiegspreisen und Bonusbeilagen in den Erstauflagen, wie es gerade ziemlich en vogue ist. Gun & Heaven wiederum ist ein Boys-Love-Oneshot der Kizuna-Mangaka Kazuma Kodaka, in dem auch Figuren aus der bekannten Serie wieder auftauchen. Unser Boys-Love-Bereich ist aktuell eher klein, in dem Segment konzentrieren wir uns derzeit eher auf die Pflege einzelner Serien und Autorinnen. Umso mehr freuen wir uns über die ersten Fanreaktionen zu den Ankündigungen des Shojo-Bereichs, die zumeist sehr gut ausfallen.

Zu einem Deiner persönlichen Höhepunkte des Frühjahrs zählte unter anderem Sherlock, die Adaption der BBC-Fernsehserie mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman. Der zweite Band wird im August erscheinen, der dritte ist für Dezember angekündigt. Lohnt sich eine solche Umsetzung in Manga-Form? Wollen Fans der Fernsehserie bereits bekannte Geschichten tatsächlich noch einmal im Bücherregal stehen haben? Oder spricht der Manga hauptsächlich Leserinnen und Leser an, die die Fernsehserie gar nicht kennen?

Sagen wir mal so: Man kann den Sherlock-Manga tatsächlich einfach so lesen – aber natürlich ist die Adaption genau für jene gemacht, die die BBC-Serie und ihre Schauspieler lieben. Gerade Cumberbatch ist grafisch ja herrlich getroffen. Zurzeit haben wir das Problem, dass die Erstauflage von Band 1 binnen einer Woche ausverkauft war. Die zweite Auflage trifft erst in einigen Tagen bei der Auslieferung ein, die dritte Auflage ist auch schon angeschoben. Wir sind hin und weg, wir hätten nicht erwartet, dass der so rasant abgeht. Wir hoffen, dass das auch bei den Folgebänden so bleibt. Zumal offenbar auch viele Sherlock-Fans zugreifen, die bisher kaum oder sogar gar keine Manga gelesen haben. Sehr erfreulich, dass der Originalverlag unserer Idee zugestimmt hat, die Serie im größeren Paperback-Format zu verlegen – der Wiedergabe der Zeichnungen und vermutlich auch den Sherlock-Fans kommt das doch sehr entgegen. Noch etwas größer im Format wird das Sherlock-Heft zum Gratis-Comic-Tag sein. Da kann man dann für lau mal reinschnuppern.

9783551721358

Zum Schluss die obligatorische Frage nach deinen persönlichen Highlights im kommenden Programm. Welche Bände konntest Du nicht aus der Hand legen?

Ich glaube, beim letzten Gespräch habe ich für Unlucky Young Men getrommelt. Das mach ich gleich noch mal, wenn ich darf, weil der jetzt, Anfang Mai, endlich erscheint. Im nächsten Programm freue mich auf viele Titel – im Herbst auf den zweiten Gourmet-Band von Taniguchi und Kusumi. Persönlich am interessantesten finde ich Chiisakobee von Minetaro Mochizuki, der seinen Stil seit Dragon Head stark verändert und aufgeräumt hat – und hier eine charmante Familiengeschichte mit eigensinnigen Charakteren erzählt (eine moderne Adaption des Romans von Shuguru Yamamoto), in Angoulême jüngst als »beste Serie« prämiert. Das erste von insgesamt vier Büchern kommt im Februar. Dann empfehle ich Requiem Of The Rose King, in der Serie lässt sich Mangaka Aya Kanno von Shakespeare inspirieren, da geht's im März los. Was ich gar nicht abwarten kann, sind immer noch die neuen Bände von Billy Bat und I Am A Hero. Beide Serien sind leider bald abgeschlossen. Darüber trösten mich dann schon ab Herbst Mob Psycho 100 und die neue Edition von Battle Angel Alita hinweg, die mit größerem Format, neuen Bilddaten und einigen Farbseiten glänzen soll. Das werden schöne dicke Bücher.

Die Fragen stellte Falk Straub

Hier geht's zur Gesamtübersicht der Programmvorschau von Carlsen Comics & Manga Winter 2017/18  

Abbildungen © Carlsen Manga. Alle Abbildungen sind vorläufige Titelbilder und können sich noch ändern.

Drucken PDF

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.