Splitter 2015 - Vorhang 3: Juli mit Freaks Squeele

Veröffentlicht: Montag, 26. Januar 2015

Freak Squeels 01 sm

Für Juli 2015 steht unter den Splitter-Neuheiten der Abschluss der Ramiro Gesamtausgabe. Darüber hinaus gibt es in diesem Monat drei neue Serienstarts und als Splitter-Double-Einzelband die Origin Story des berühmtesten aller Detektive: Sherlock Holmes - Crime Alleys.


GEHE ZU:
Mai * Juni * Juli * August * September * Oktober


CRON kommentiert, Folge 3:cr ICON-FastFacts
Juli 2015


Splitter textet

Chance, Xiong Mao und Schatten starten ihr Studium an der Fakultät für Akademische Helden Studien (F.A.H.S.). Die drei Studenten lernen die Freuden des universitären Lebens, den gnadenlosen Wettbewerb zwischen ihren Mitschülern, sadistische Professoren, Examensstress und vieles mehr kennen.

Klingt nicht so ungewöhnlich, wäre Chance nicht eine Dämonin und Schatten kein Werwolf, der nicht in seinen normalen Körper zurückfindet. Und ihre Kommilitonen sind Walküren, Skelette, Elfen und Vampire. So entsteht ein abgedrehtes Spektakel, das alle Genrekonventionen durch den Kakao zieht und sie zugleich doch sehr ernst nimmt ...


Freak Squeels 01

Freaks Squeele: Totenfeier Band 1
Text/Zeichnungen: Florent Maudoux
Hardcover, Farbe, 144 Seiten, 19,80 €
Erscheint im Juli 2015

CRON kommentiert:

Die als »Euro-Manga« bezeichnete Serie von Florent Maudoux war vor geraumer Zeit schon bei Tokyopop geplant und sollte im Zuge einer Lizenzvereinbarung zwischen dem Hamburger Manga-Verlag und der französischen Videospiel-Schmiede Ankama auf Deutsch erscheinen. Aus dieser Kooperation wurden jedoch lediglich Bücher der an das von Ankama entwickelte Spieleuniversum Dofus angelehnten, gleichnamigen Reihe veröffentlicht, während Freaks Squeele von Programmankündigung zu Programmankündigung verschoben wurde. Grund dafür war allerdings keineswegs mangelndes Interesse des Publikums wie im Falle der Dofus-Reihe, die in Deutschland inzwischen als eingestellt gelten kann.

Bei der vom Videospielentwickler Maudoux entwickelten, humoristischen Monster- und Zombie-Satire Freaks Squeele lag der Grund in einer umfassenden Überarbeitung von der seitenstarken Schwarzweißfassung zu einer farbigen Version im Albumformat. Der Ableger (Totenfeier) der graphisch für Fans von Olivier Vatine (Aquablue) interessanten Reihe um eine abgefahrene Schar an Studenten erscheint bei Splitter ab Juli in drei Bänden im »Bookformat«. [VH]


Splitter textet

Kurz nach der unerwarteten Begegnung mit seinem Jugendschwarm gibt Simon seine Ehe und sein rührseliges Leben auf, um der schönen Helena zu folgen. Eine sensible Liebesgeschichte im Geiste von Jims Vorgänger Eine Nacht im Rom…

Simon ist ein schüchterner, aber glücklicher Mann, ist er doch auf dem Weg zum Rathaus, wo er „Ja“ zu Estelle sagen wird, der Frau, die er liebt. Just in dem Moment, als er das Rathaus betritt, um die Treueschwüre auszutauschen, bemerkt Simon eine hübsche Blondine, die einen Kinderwagen über den Platz schiebt. Der junge Mann erkennt sie sofort. Es ist Helena, ein Mädchen, in das er schon als Kind verliebt war. Unerreichbar für einen so unbeholfenen und wenig selbstbewussten Jungen wie ihn. Tatsächlich hat Simon niemals irgendetwas versucht, doch jetzt und hier verspürt er den Wunsch, zu ihr zu gehen. Helena erkennt ihn wieder, doch sie erinnert sich nicht einmal an seinen Vornamen. Nachdem sie einige Neuigkeiten über ihre Leben ausgetauscht haben, trennen sie sich, und nichts weiter geschieht. Für Simon jedoch ist alles anders. Er stellt sein Leben in einer Partnerschaft in Frage und weigert sich, zu heiraten.

Der Tag ist eine Katastrophe. Einige Zeit später, Simon hat keine Neuigkeiten von seiner Ex, erfährt der junge Mann vom Tod seines Vaters. Er erbt eine schöne Wohnung und einen ordentlichen Batzen Geld, nämlich 675.000 Euro. Da kommt ihm eine Idee: Er will das Geld nutzen, um sich in Helenas Nähe einzumieten und so Zeit mit der Frau zu verbringen, die er schon immer geliebt hat… Die falsche Liebe, die falschen Lebenspläne, Selbsttäuschung und Midlife Crisis - erneut schont Jim nicht das Herz seiner Figuren und führt sie in einem wilden Parcours-Ritt der Gefühle durch die Trümmer ihres Lebens.

Helena Band 1

Helena Buch 1
Text: Jim, Zeichnungen: Lounis Chabane
Hardcover, Farbe, 72 Seiten, 16,80 €
Erscheint im Juli 2015

CRON kommentiert

Autorenpflege bei Splitter. Nach Titeln wie Sonnenfinsternis (mit Fane), Die Einladung (mit Dominique Mermoux) oder zuletzt Eine Nacht im Rom bringt Splitter den neuen Graphic-Novel-Zweiteiler von Jim (d.i. Thierry Terrason) heraus. Wieder geht es um die Liebe, gescheiterte und herbeigesehnte Beziehungen, eben um Zwischenmenschliches wie es jeden von uns treffen könnte.

Helena ist grafisch gelungen inszeniert von Chabane, der in Deutschland noch nicht groß bekannt ist. Comics zeichnet er allerdings schon seit rund einem Dutzend Jahren. Seine ersten Schritte machte er u.a. als Hintergrundzeichner des ersten Bandes der SF-Serie Golden Cup. [MH]

glaesernen schwerter 04

Schiffbruechigen der Zeit 02

troja 01

Abbildungen © Splitter


Ebenfalls im Juli 2015:

  • Die Schiffbrüchigen der Zeit Band 2
  • Thorgal Band 26
  • Die Gläsernen Schwerter Band 4
  • Cross Fire Band 5
  • Troja Band 1
  • Shanghai Band 3
  • Prometheus Band 11
  • Urban Band 3
  • Sherlock Holmes - Crime Alleys (Splitter Double)
  • Ramiro Gesamtausgabe Band 4 (Splitter XXL)
  • Die Schlümpfe Band 33 (toonfish)

Weiterführender Link:

Splitter Vorhang 2015